Einfach grillieren So wird Surf & Turf bezahlbar

Eigentlich gehört zu einem klassischen Surf and Turf Rindsfilet und Hummer. Grillmaster Marc Mettler beweist aber, dass Rindshuft und Crevetten mehr als nur ein feiner Ersatz ist.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Geflügel-Rezept zum Nachkochen Fasanenbrüstchen mit Gnocchi & Chutney
2 Rezept mit weniger Kalorien So macht man leichtere Walliser Käseschnitten
3 Rezept zum Nachkochen Geschmorte Rindsbacke mit rotem Sauerkraut

Essen & Trinken

teilen
teilen
13 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.06.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Urs  Hagen 23.08.2016
    Man kann die Zutaten auch in Deutschland kaufen, dann umgeht man die Importeurengewinne. Alternative, im Chinesenladen in der Schweiz die Riesen-Crevetten holen vielleicht sogar Hummer und das Fleisch im Türkenladen. Für die die Einkaufstourismus verurteilen.
    • marco  montana 23.08.2016
      Billig Rindfleisch aus Deutschland oder vom Türkenladen kann nicht mit wirklichem Spitzenfleisch mithalten. Und dies hat auch in Deutschland seinen Preis. Muss man aber schon zum Spezialitätenmetzger gehen dafür! Und wenns billig sein muss, kauft man lieber gutes Schweinefleisch statt (ungeniessbares) Discounterfleisch.
  • Paolo  Pinkel aus ZH
    03.06.2016
    Nach ca. 10 Sekunden verspürte ich den Drang, meine Hand auf den heissen Grill zu drücken, um das gesehene zu vergessen - Der übertifft sogar den Kantinenchef ...