Grill-Typen und ihre Gadgets Darauf fährt der Perfektionist ab

Der eine schwört auf Quinoa-Bällchen, der andere auf blutiges Beef, die nächste mags gerne schick. Auch Grillierer sind nur Menschen. Jeder hat seine Vorlieben, seine Macken, seine Ticks. Wir stellen fünf Grill-Charaktere vor, die jeder kennt – inklusive passendes Zubehör. Heute: Der Perfektionist.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Entkorkt – Der Weintipp: Châteauneuf-du-Pape «Cuvee Anonyme» Dieser...
2 Beliebter Lifestyle-Käse Ziger – unser ältestes Markenprodukt
3 Parker und die Schweiz Nischenprodukte für Wiederholungs-Täter

Essen & Trinken

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Der Perfektionist legt Wert auf eine Profi-Ausrüstung. play

Der Perfektionist legt Wert auf eine Profi-Ausrüstung.

Getty Images

Würde er in eine Gletscherspalte stürzen und sofort nach der Rettung nach den optimalen Kerntemperaturen fürs Rindersteak gefragt – er würde hauchen: «Medium rare: 52 Grad Celsius. Medium: 57 Grad. Well done: ab 68 Grad.»

Abrufbar zu jeder Tages- und Nachtzeit weiss er alles, einfach alles übers Grillieren. Denn er muss der Beste sein, auf jedem Gebiet. Sein Metzger wird nervös, wenn er seine Vorbestellung aufgibt: Gut, er lässt für sein Edel-Grillgut (darf ruhig auch vom Kobe-Rind sein) viel Geld liegen. Aber er bringt den altgedienten Experten mit seinem laut demonstrierten Kenntnisstand zur Weissglut.

 

Als höchste Inkarnation der Idee des Grillierens ­bereitet er auf seinem Highend-Grill (den er pflegt wie seinen Augapfel) nachgerade künstlerische Menüs. Der Kräutermantel gelingt ihm so vorzüglich wie die Lammkeulen-Marinade, den Senf dazu besorgt er sich in ­Dijon, und das einseitig gegrillte Tatar meistert er mit Grandezza.

Nie, nie, nie findet sein Gast verkohlte Schuhsohlen und ­Nudelsalat auf seinem – profimässig vorgewärmten – Porzellanteller. Bei den Exkursen des Hausherrn über Weidehaltung etc. stellt er aber die ­Ohren auf Durchzug.

Mehr zum Thema
Publiziert am 09.06.2016 | Aktualisiert am 09.06.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden