Erotische Kunst Paris zeigt Fragonard als Maler der weltlichen Liebe

Paris – Der französische Maler Jean-Honoré Fragonard ist als Maler der Erotik und der Ausschweifungen bekannt. Unter dem Titel «Fragonard amoureux, galant et libertin» präsentiert das Pariser Musée du Luxembourg den Rokokokünstler (1732-1806) nun in neuem, keuscherem Licht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Die «Rich Kids» sind passé Jetzt protzen die Elite-Escorts!
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Fragonard habe die mythische Dimension der weltlichen Liebe dargestellt. Nur ein geringer Anteil seines Gesamtwerkes repräsentiere gewagte Abbildungen, wie Kurator Guillaume Faroult erklärte.

Die mehr als 90 Gemälde und Zeichnungen sind Leihgaben internationaler Museen. Die Ausstellung dauert bis zum 24. Januar. (SDA)

Publiziert am 16.09.2015 | Aktualisiert am 16.09.2015
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden