Dreckig vom Sommer-Spass? So werden die Chucks wieder weiss!

BLICK-Stil-Expertin Ana Maria Haldimann gibt im «Style-Trick» wertvolle Tipps rund um Mode und Lifestyle. Diesmal zeigt sie, wie man schmutzige weisse Converse Sneakers wieder auf Vordermann bringt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Die «Rich Kids» sind passé Jetzt protzen die Elite-Escorts!
2 On the road mit Christian Bauer Kampfmutter-Alarm im Zug
3 Unterwegs in Sils Maria GR Zu Besuch beim verrückten Philosophen

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Strandferien, City-Ausflüge, Festivals, Partys: Die weissen Chucks haben diesen Sommer viel mit uns durchgemacht. Und das sieht man ihnen jetzt auch an.

Zum Glück kann man sie waschen. Allerdings nicht irgendwie. Was es dazu braucht und wie man es am besten macht, sehen Sie im Video.

Publiziert am 06.10.2015 | Aktualisiert am 06.10.2015

Für immer jung

Nach fast 100 Jahren gab es dieses Jahr ein Facelifting für den Kult-Schuh von Converse.

Es ist eine neue Ära angebrochen. Die des «Chuck II». 97 Jahre lang sah der «Chuck Taylor All Star», kurz Chuck, gleich aus – und war genau deshalb so erfolgreich. Über eine Milliarde Mal wurde der Stoffschuh mit der dicken Gummisohle verkauft. Und das, obwohl Converse weder wirklich bequem noch atmungsaktiv sind, dafür aber eine Sohle haben, die beim Laufen leicht quietscht.

Doch bis heute profitiert die Marke vom Nimbus ihrer berühmten Träger wie Grunge-­Ikone Kurt Cobain († 27) oder Steve McQueen († 50). Stark verändern wollte Sportartikelhersteller Nike, der Converse 2003 aufkaufte, sein Starmodell mit Anarcho-Attitüde nicht. Aussen ­bekam es ein sanftes Facelifting.

Spannend ist das neue Innenleben. Eine Leichtschaumsohle soll für mehr Komfort, ein perforiertes Wildlederfutter für weniger Schweiss sorgen. So viel Komfort hat seinen Preis. 75 statt 50 Dollar kostet das knöchelhohe Modell in den USA. Für Europa sind die Preise noch nicht bekannt. Wenn die Erneuerung den Fans mal nur nicht stinkt!

Im Bild: Der schwarze Chuck ist der Klassiker. 98 Jahre lang sah er so aus – und wurde über 1 Milliarde Mal verkauft. Der Chuck II (in Rot) ist minim verändert: Ösen, Nähte und Schuhbändel sind neu in der Farbe des Stoffs, ein feiner schwarzer Strich auf der Gummisohle ersetzt die beiden breiten Streifen, die Schrift des Converse-Logos ist nur noch einfarbig. (Barbara Lienhard)

teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden