Zurück in die Vergangenheit Retro-Welle erfasst die digitale Welt

Das Digital-Radio macht auf 1950er-Jahre, das iPhone auf Kabeltelefon. Liebhaber von elektronische Gadgets entdecken die gute alte Zeit.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Der Retro-Stil in der Tech-Branche boomt – zumindest was die Verpackung digitaler Gadgets betrifft. So setzen Hersteller reihenweise auf die Vergangenheit: Elektro-Gigant Philips etwa bringt ein Digital-Radio auf den Markt, das in der Hülle des legendären «Philetta 254», einem Design-Klassiker aus dem Jahr 1955, steckt.

Und wer keine Lust mehr darauf hat, sein Smartphone zwischen Schulter und Ohr zu klemmen, kann zuhause wieder auf das gute alte Kabeltelefon setzen. Möglich machts das iRetrofone, das jedes iPhone in einen Fernsprecher verwandelt. Halt mit Display statt mit Wählscheibe.

Mit der Zeitreise in die Vergangenheit scheinen die Tech-Designer den Puls der Zeit getroffen zu haben: Als vergangene Woche ein französischer Künstler als 1.April-Scherz in einem Fake-Interview aktuelle Filme als VHS-Videokassette anpries, wollten Leser aus aller Welt wissen, wo es denn die «neuen alten Filme» zu kaufen gäbe. Dass es sich um einen Jux handelte, war in der Begeisterung völlig untergegangen.

Den Trend belegen aber auch Zahlen aus dem grössten Musikmarkt der Welt: Obwohl schon lange tot geglaubt, stieg 2014 der Verkauf von Vinylplatten in den USA um 52 Prozent.

Publiziert am 09.04.2015 | Aktualisiert am 09.04.2015
teilen
teilen
15 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Mike  Studer 09.04.2015
    Wann weiss man, dass man alt ist? Wenn Artikel als Retro bezeichnet werden, die man selbst einmal bedient hat ^^
  • Gregi  Beutler 09.04.2015
    Mir gefällt der Retro-Stil zwar nicht so und was alles drum herum angeht. Habe aber erst kürzlich gesehen, dass es jetzt sogar einen Schweizer Verlag oder Magazin gibt, das über solche "alten" Sachen wie Vintage, Pin-Up und so schreibt. Anscheinend steigt das Interesse an die guten alten Zeiten unaufhörlich an. Sonst gäbe es ja kaum Firmen, die über diese Zeiten berichten würden, oder eben digitale Gadgets produzieren. Und doch, einen alten VHS-Player hätte ich noch :-