Weltpremiere Huawei P9 Dieses Handy killt das iPhone mit der Kamera

Das neue Huawei P9 setzt voll auf Fotografie und hat gleich drei Kameras: eine Selfie-Cam und eine Dual-Kamera. Eine Zusammenarbeit mit Spezialist Leica macht das möglich.

Huawei P9 trumpft Apple iPhone mit Kameraqualität play
Das Huawei P9 gibts in unterschiedlichen Materialqualitäten und Farben. Drei von sechs sind hier zu sehen. 

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Gleich zwei neue Smartphones hat Huawei in London vorgestellt. Das P9 und der etwas grössere Bruder P9 Plus. Beide Geräte haben eine schickes Gehäuse aus gebürstetem Metall. Insgesamt sechs unterschiedliche Farben und Qualitäten sind erhältlich - etwa auch sandgestrahlt oder mit weisser Keramik.

Auffallend ist, dass der Bildschirm bis fast über die Ecke geht. Nur 1,7 Millimeter Rand sind sichtbar - die Konkurrenz liegt bei drei bis vier Millimetern. Ausser man zieht das Display gleich über die Ecke wie beim Samsung S7 Edge.

Huawei P9 hat fast doppelt so viel Akku wie das iPhone

Auch sonst vergleicht sich Huawei gerne mit den direkten Konkurrenten von Apple und Samsung. So hat das P9 ein 5,2-Zoll-Display mit 423 ppi und das bei ähnlich grossem Gehäuse. Auch bei der Dicke gehört das P9 mit 6,95 Millimetern zu den dünneren Handys auf dem Markt. Die 3000-mAh-Batterie ist fast doppelt so gross wie der Akku des iPhones. Zwei Tage verspricht aber auch Huawei nicht. 

IMAGE-ERROR

Was die Chinesen speziell herausstreichen: Die Kamera schaut im Vergleich zu den Topmodellen von Samsung und Apple nicht aus dem Gehäuse heraus. Auch wagen sich die Chinesen an den USB-C-Anschluss, der wohl in den nächsten Jahren die bisherigen Verbindungen für Strom oder Daten ablösen wird.

Was kann die Doppelkamera des Huawei P9?

Schon die Ankündigung einer Partnerschaft mit dem deutschen Fotospezialisten Leica vor zwei Wochen deutete darauf hin, dass sich Huawei beim neuen Flaggschiff auf die Kamera konzentrieren will. Leica-Boss Oliver Kaltner durfte denn auch auf der Bühne bei der Weltpremiere in London eine Viertelstunde über die Geschichte der Marke referieren.

Dann endlich wurden die Details der Leica-Doppelkamera im neuen P9 verraten. Im Hintergrund arbeitet ein 12-Megapixel-Sensor von Sony, der sogar etwas grösser ist als jener im iPhone 6s. 90 Prozent mehr Licht als das Galaxy S7, 270 Prozent mehr Licht als das iPhone soll das P9 aufnehmen können, verspricht Huawei stolz.

IMAGE-ERROR

Dank zwei Kameras mit zwei Farbsensoren – einer monochrom, einer für Farbe – sollen die Bilder lebendigere Farben haben. Beim Handling sollte der User aber eigentlich davon nichts merken. Das Zusammenspiel der zwei Kameras ist automatisch. Nettes Gimmick: Man kann auch auf Knopfdruck den Hintergrund verwischen, etwa für Porträt-Aufnahmen mit Tiefenschärfe.

Dazu gibts einige Filter von Leica. Und man kann auch rein in Schwarzweiss fotografieren. Sogar das Klicken tönt auf Wunsch genauso wie eine klassische Leica-Kamera. Wie viel besser die Fotos wirklich werden, muss ein Alltagstest zeigen. Für Profis ist sicher ein Vorteil, dass man Belichtungszeit, ISO-Werte und anderes manuell einstellen kann.

IMAGE-ERROR

Die 3 GB Arbeitsspeicher und die 32 GB eingebauter Speicher beim P9 sind Standard. Dieser ist mit Speicherkarten erweiterbar, der Akku lässt sich aber nicht austauschen. 

Wann kommt das Huawei P9 auf den Markt?

Einerseits ist der grössere Bruder mit 5,5-Zoll und 401 ppi tatsächlich etwas grösser. Andererseits kommt er mit etwas besseren Features. 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Speicher sind integriert. Der Akku ist mit 3400 mAh nochmals ein Stück grösser.

Das P9 kommt schon Ende Monat auf den Markt. Auf das P9 Plus muss man noch bis Mai warten. Ganz günstig werden die neuen Flaggschiffe von Huawei nicht. 599 Franken soll das P9 kosten, das P9 Plus 749 Franken.

Publiziert am 06.04.2016 | Aktualisiert am 02.08.2016
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • max  gerster 06.04.2016
    iPhone Killer, wenn man dies so überhaupt sagen will, gibt es schon länger. Nach 3 iPhones habe ich vor 1 Jahr mein iPhone 6 gegen ein LG G4 getauscht und bin heute noch happy über diesen Schritt. Bessere Kamera, sehr wiederstandsfähig und zum verwalten von mit anderen Geräten ein Traum, wie wahrscheinlich alle Anderoiden. Ach, nicht zu vergessen zur Hälfte des Preises.