Smartwatch von Tag Heuer Schweizer Google-Uhr kommt am 9. November

Der Schweizer Uhrenhersteller Tag Heuer hat zusammen mit Google und Intel eine Smartwatch entwickelt. Am 9. November kommt sie auf den Markt.

Das erste Bild der Tag Heuer Smartwatch. play
Das erste Bild der Tag Heuer Smartwatch.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
2 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
3 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Dass Tag Heuer zusammen mit dem Internetriesen Google und Chip-Hersteller Intel an einer eigenen Smartwatch arbeitet, weiss man seit Anfang Jahr. Nun gibts ein erstes Teaserbild, den Lancierungstermin, den Preis und einige Details.

So heisst die Smartwatch «Connected» und hat schon eine eigene Homepage bekommen. Darauf ist ein Countdown zu sehen und das Datum der Weltpremiere, der Montag 9. November. Präsentiert wird die Smartwatch um 11 Uhr in New York, um 17 Uhr Schweizer Zeit.

Auch den Preis hat Tag Heuer Chef Jean-Claude Biver gegenüber US-Medien vorab schon verraten: Mit rund 1800 Franken gehört sie neben der Apple Watch zu den digitalen Luxus-Uhren. Optisch wird sie der Carrera-Linie angelehnt sein, also einen klassisch-sportlichen Look bekommen.

Technisch sind noch nicht viele Details bekannt. So wird die Tag Heuer Connected auf dem Google-Betriebssystem Android aufbauen und damit garantiert einige smarte Funktionen bieten. Wie diese auf der Uhr dargestellt werden und welche Apps es gibt, ist aber noch unklar.

Publiziert am 14.10.2015 | Aktualisiert am 14.10.2015
teilen
teilen
17 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Rince  Wind 14.10.2015
    Sieht wenigstens aus wie eine Uhr und nicht so wie dieser Apple Schrott....
  • Adrian  Müller 14.10.2015
    Für 1800.- erwarte ich eine Hybrid Uhr wie Kayros. Das heisst zwar, dass man Funktionen einer Smartwatch abrufen kann, aber dass die Uhr selbst immer noch mechanisch ist. Der Vorteil auch wenn der Akku für die Apps unten ist, geht die Uhr weiterhin