Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

An biegbaren Bildschirmen arbeiten koreanische Hersteller schon länger. Ende 2017 sollen nun die ersten Smartphones damit ausgerüstet werden. So passt ein 7-Zoll-Display in den Hosensack.

Samsung & LG machens vor: 2017 soll es faltbare Smartphones geben play
So könnte ein neues Smartphone mit faltbarem Display aussehen. Korea Herald

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden

Grosse Smartphone-Displays sind im Trend. 5,5 Zoll sind heute schon fast Standard. Sogar Apple ist mit seinen iPhone-Plus-Modellen auf diesen Zug aufgesprungen. Doch mehr als 6 Zoll liegen einfach nicht drin. Sonst lassen sich die Geräte wie Tablets nur noch in einer Tasche transportieren.

Die Lösung für Liebhaber von grossen Bildschirmen: faltbare Screens. Und schon Ende 2017 könnte der Traum vom Smartphone mit Display in Tablet-Grösse wahr werden. Denn gemäss dem «Korea Herald» sind Samsung und LG bereit, erste Geräte mit der neuen Technik auf den Markt zu bringen.

Samsung & LG machens vor: 2017 soll es faltbare Smartphones geben play
Diese Sceenshots aus dem Konzeptvideo des Samsung-Smartphone sind bereits an die Öffentlichkeit gedrungen.

Rund 100’000 Stück soll Samsung im dritten Quartal 2017 bereits produzieren, eine ähnliche Menge LG im vierten Quartal. Allerdings sind die Pläne laut dem Report bei beiden koreanischen Unternehmen noch nicht final.

Faltbare Displays wurden bereits gezeigt

LG arbeitet schon länger an faltbaren Bildschirmen und hat auch schon diverse Prototypen auf Messen gezeigt. Die Technik funktioniert gut – allerdings ist sie bislang sehr teuer. Anscheinend sind die Kosten zumindest bei eher kleinen Smartphone-Screens soweit gesunken, dass sich die Massenproduktion nun lohnt.

Samsung & LG machens vor: 2017 soll es faltbare Smartphones geben play
LG hat bereits gezeigt, dass rollbare Bildschirme technisch problemlos machbar sind.

Bei Samsung sind schon Informationen und Prototypen-Zeichnungen zum «Galaxy X» oder «Project Valley» genannten Gerät bekannt geworden. Anscheinend ist man nun bei der Grösse von 7 Zoll angelangt – im aufgeklappten Zustand.

Der Screen soll auch nach dem Falten aussen sein, damit das Smartphone immer genutzt werden kann. Das ursprünglich für Februar kolportierte Erscheinungsdatum beim Mobile World Congress in Barcelona kann jedoch sicher nicht eingehalten werden.

Das subtile Geschäft mit der Angst Publiziert am 12.01.2017 | Aktualisiert am 20.01.2017
teilen
teilen
2 shares
Fehler
Melden