Printen, scannen, kopieren Der kleinste Multi-Drucker der Welt im Test

Klein ist der wirklich, der HP DeskJet 3720. Doch bedeutet halbe Grösse auch nur halb so gute Qualität? Der Test zeigt, dass dies nur in einigen Bereichen stimmt.

HP DeskJet 3720: Der kleinste Multi-Drucker der Welt im Test play
Der HP DeskJet 3720 ist nur etwa so gross wie eine Schuhschachtel.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
2 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
3 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Es gibt auf den ersten Blick eigentlich nur ein Argument für den HP DeskJet 3720. Nämlich die Grösse. Der Printer ist nur so gross wie eine Schuhschachtel. Auf dem Bürotisch oder im Wohnzimmer nimmt er also nicht viel Platz weg. Trotzdem kann das Gerät nicht nur einfach drucken wie andere in dieser Grösse. Sondern auch scannen und kopieren.

Solche Multifunktionsgeräte sind normalerweise fast doppelt so gross. Und wiegen deutlich mehr als die 2,3 Kilogramm des DeskJet 3720. Natürlich ist der Drucker damit nicht wirklich portabel. Aber er lässt sich viel leichter mitnehmen und auch mal auf dem kleinen Tisch in einem Hotelzimmer aufstellen.

Wie schön druckt der Mini-Printer?

Doch taugen die Resultate des HP auch wirklich etwas? Durchaus, wie der Test zeigt. Die Druck-Auflösung von 4.800 x 1.200 dpi geht in Ordnung - auch der Scanbereich bist 600 dpi ist akzeptabel. Allerdings sollte man für alles Geduld haben.

HP DeskJet 3720: Der kleinste Multi-Drucker der Welt im Test play
Wenn man kopiert oder scannt, wird jeweils ein Dokument durchgezogen, dann gedruckt.

Denn - das ist wohl der Hauptnachteil der Grösse - der Mini-DeskJet ist langsam. Theoretisch sind knapp acht Seiten schwarz-weiss in einer Minute möglich. In der Praxis dauert der Ausdruck aber gefühlt immer nach einer Ewigkeit. Für Wenignutzer macht das aber nichts. Dafür ist der Drucker ja auch gemacht.

Ein weiterer Nachteil ist, dass der Printer nicht gerade leise ist. Aber das ist bei gelegentlichem Gebrauch ja kein Problem. Und man kann sogar ganz ansprechene Fotodrucke mit dem Gerät anfertigen. Leider nicht randlos.

Drahtlos vom Handy drucken

Während die Druckqualität der Gerätekategorie entsprechend ist, ragt der DeskJet 3720 bei der Kompabilität heraus. So gibt es für Apple-, Android- und Windowsgeräte Apps und Programme, um drahtlos und direkt zu drucken. Also auch vom iPad oder dem Smartphone. Fürs Printen aus Social Media hat HP sogar noch eine spezielle App am Start.

HP DeskJet 3720: Der kleinste Multi-Drucker der Welt im Test play
Der Drucker wird mit zwei Patronen betrieben, die jeweils rund 15 Franken kosten.

Unser Fazit: Wer mit einem möglichst kleinen Geräte drucken, scannen und kopieren will, findet momentan keinen passenderen Multifunktionsdrucker. Der Preis ist mit knapp 90 Franken bei Interdiscount.ch bescheiden. Die Druckkosten liegen mit rund sieben Rappen pro schwarz-weiss Seite im Mittelfeld. Spielt die Grösse keine Rolle, gibt es schnellere und bessere Angebote - von HP selber und auch von der Konkurrenz.

Keiner zu klein, ein Tracker zu sein Publiziert am 10.08.2016 | Aktualisiert am 07.09.2016
teilen
teilen
2 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Nino  dos Santos aus Barcelona
    18.08.2016
    Inkjet war gestern! Wer heute noch einen Inkjet Printer kauft, kennt die Preise nicht für die Tintenpatronen! Ein Brother Laser Printer (b/w) ist viel billiger!