Neues G4 vorgestellt LG verpackt seine Kurven in Leder

Die Konkurrenz setzt auf Glas oder Metall. LG spendiert seinem Flaggschiff einen leicht gebogenen Display und eine Rückseite aus Leder.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Bei der Technik merkt man im Alltag kaum mehr Unterschiede. Also versuchen sich Smartphone-Hersteller anderweitig von der Konkurrenz abzuheben. LG etwa setzt beim neuen G4 auf ganz spezielles Design. 

So ist das neue Topmodell der Südkoreaner zwar weiterhin mit einer Keramikrückseite in Weiss, Grau oder Gold erhältlich. Zusätzlich kann man das G4 aber auch in Leder verpacken. Dieses wird ohne Chemikalien gegerbt und soll so hochwertig sein wie bei Luxus-Handtaschen. 

Design-Fans dürfen sich gleich auf sechs verschiedene Farben freuen: Schwarz, Braun, Rot, Blau, Beige und Gelb. Das 5,5-Zoll-Gerät hat noch ein zweites, ganz spezifisches Merkmal. Es ist nämlich leicht gebogen. 

Nicht nur das Gehäuse hat eine Kurve, sondern auch das Display. Nicht so stark wie das ebenfalls von LG hergestellte G Flex, aber doch wahrnehmbar. Das soll mehr als ein optischer Gag sein, denn der Hersteller verspricht, dass dadurch die Wahrscheinlichkeit um 20 Prozent sinkt, dass bei einem Sturz der Bildschirm zu Bruch geht. 

Technisch ist das LG G4 wenig überraschend, aber auf höchstem Niveau: Es hat eine 16-Megapixel-Kamera mit grosser Blende eingebaut und eine hochauflösende Frontkamera. Gleich 8 Megapixel für Selfies bietet sonst kaum jemand. 

Der neue Snapdragon 808 Prozessor mit 3 GB sorgt für viel Leistung. Dazu kommen 32 GB Speicher, die über einen Slot erweitert werden können. Der Akku ist mit einer Kapazität von 3000 mAh gross - und erst noch austauschbar. Mit 155 Gramm ist das G4 trotzdem ein Leichtgewicht, das iPhone 6 plus etwa ist 20 Gramm schwerer.

In die Schweiz kommt das G4 Ende Mai. Die Preise stehen noch nicht fest. In Deutschland kostet das Smartphone 649 Euro, mit Leder nochmals 50 Euro mehr.

Publiziert am 29.04.2015 | Aktualisiert am 29.04.2015
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden