Mobile World Congress Sony meldet sich mit Top-Kamera-Phones zurück

Fulminantes Comeback von Sony: Die Japaner zeigen in Barcelona nicht nur ein neues Handy, sondern gleich drei Modelle samt eigener Zubehör-Linie.

Xperia XA_BLACK_PIU_CAMERA-AF_PREDICTIVE_HYBRID-AF_150.jpg play
Der neue Autofokus der Sony-Handykameras kann Bewegungen vorausberechnen und präziser scharf stellen. 

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
2 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
3 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden
IMAGE-ERROR

Xperia X: Die Bezeichnung «X» muss man sich merken. Unter diesem Label bringt Sony eine neue Linie auf den Markt. Das 5-Zoll-Topmodell heisst Xperia X und hat eine 23-Megapixel-Kamera integriert. Auch die Selfie-Kamera löst mit 13 Megapixeln auf – so viel hat bei anderen Geräten die Haupt-Cam. Die Kameras sind in weniger als einer Sekunde aufgestartet, damit man kein Sujet mehr verpasst. Zwei Tage Akkulaufzeit und ein Metall-Gehäuse sind beim Xperia X ebenfalls inklusive, ab Juni zum Preis von 649 Franken.

Xperia XA: Mit 319 Franken ist das zweite Modell deutlich günstiger, verfügt aber auch «nur» über 13- und 8-Megapixel bei den Kameras. Eine zusätzliche Speicherkarte und zwei Tage Akkulaufzeit bietet das Einsteigermodell aber ebenfalls. Es steht ebenfalls ab Juni in der Schweiz bei den Händlern.

Ohne Titel.jpg play
Das günstige Xperia XA. 

Xperia X Performance: Das Performance (749 Franken) hat ähnliche Features wie das Topmodell, bietet aber für rund 100 Franken mehr ein durchgängiges Metallgehäuse, noch etwas mehr Rechenpower und einen grösseren Akku. Wie beim normalen X gibts einen Autofokus, der erkennt, wenn sich ein Objekt bewegt. Und so vorausberechnen kann, worauf er scharf stellen muss.

IMAGE-ERROR

Intelligente Cover: Die Style Cover Touch schützen nicht nur das Gerät, sondern ermöglichen dank der Smart-Window-Funktion auch, dass man einige Infos von Apps und Widgets selbst bei geschlossener Hülle ablesen kann. Diese Hüllen kosten wohl rund 60 Franken. 

Passgenaues Zubehör: Sony bietet für die X-Serie einiges an Zubehör. Etwa eine Bluetooth-Freisprechanlage für Autos, die das noch nicht eingebaut haben. Oder die Xperia-Ear-Kopfhörer. Sie sind nicht nur drahtlos, sondern bringen auch Termine, Nachrichten oder den Wetterbericht aufs Ohr. Auch die Sprachsteuerung funktioniert mit den drahtlosen, wasserdichten In-Ear-Hörern. Der Akku hält einen Tag.

IMAGE-ERROR

Futuristische Extras: Auch die Xperia Eye verbindet sich drahtlos. Die kompakte Kamera mit Weitwinkelobjektiv und 21 Megapixeln Auflösung filmt in 4K und kann auch live streamen. Sie wird einfach um den Hals gehängt oder an der Kleidung getragen. Geplant hat Sony auch einen Projektor, der jede Fläche bespielt und sich interaktiv mit Sprachen, Berührungen und Gesten nutzen lässt. Mit dem Xperia Agent wollen die Japaner gar einen digitalen Assistenten lancieren.

Den Newsticker zum Mobile World Congress gibts hier.

Publiziert am 22.02.2016 | Aktualisiert am 21.03.2016
teilen
teilen
4 shares
Fehler
Melden