LG bringt sie zu uns Die Klapp-Handys sind zurück!

Erstaunlich: Das LG Wine Smart kommt im September auch in der Schweiz in den Handel. Dabei spielen Klapp-Handys höchstens noch in Asien eine Rolle.

Das LG Wine Smart ist in zwei Farben erhältlich: Navy und Burgundy. play

Das LG Wine Smart ist in zwei Farben erhältlich: Navy und Burgundy.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
2 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy
3 Gewinner und Verlierer der CES Nicht alle haben so abgeräumt wie die...

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Die Klapp-Handys sind zurück. Wir erinnern uns wehmütig an das Ericsson T28 von 1999, damals mit 81 Gramm das leichteste Handy der Welt. Oder an das schicke Motorola Razr V3 von 2003, das sich 130 Millionen Mal verkaufte.

Mit dem iPhone und anderen Smartphones verschwand die Klappe aus dem europäischen Markt. Nur in Asien erfreuen sich die praktischen Telefone weiterhin grosser Beliebheit. Praktisch alle Modelle schaffen es aber nie bis zu uns.

LG wagt nun den Sprung nach Europa, so dass die Klapp-Handys bei uns ein Comeback feiern. Das Wine Smart kommt ab Ende September für 199 Franken auch in die Schweiz. Retro-Feeling ist garantiert, denn das Handy hat eine Zahlentastatur mit richtigen Knöpfen.

Dank 3,2 Zoll grossem Touchscreen lassen sich aber auch Smartphone-Apps problemlos nutzen. Denn das 143 Gramm leichte Handy läuft ganz normal mit Android Lollipop. Auch der Prozessor ist auf der Höhe der Zeit: Ein typischer Mittelklasse Quadcore mit 1 GB Arbeitsspeicher. Mager sind die 4 GB Speicher, die mit einer Speicherkarte immerhin ausgebaut werden können.

Grösste Schwäche der Klappe: Es haben nur Kameras mit schlechter Auflösung Platz. 3 Megapixel für die Frontkamera und nur gerade VGA-Auflösung für die Selfie-Cam. Das erinnert einem mit Grausen an die Jahrtausendwende, als Handykameras nur verpixelte, unscharfe Bilder schossen.

Publiziert am 25.08.2015 | Aktualisiert am 25.08.2015
teilen
teilen
21 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Monika  Tschüss aus Emmetten
    26.08.2015
    Das Handy läuft ganz normal mit Android Lollipop. Das ist wichtig, denn nur mit abhörsicheren Schweizer APPs kann ich abhörsicher kommunizieren. SMS und GSM Telefonie sollte zum Schutz der Privatsphäre gar nicht mehr benutzt werden. Also Threema zum verschlüsselt chatten, oder die verschlüsselte CH Telefon APP OpusTel die mit 10 mal weniger Strahlung nur 0,2 W statt 2 Watt ab Handy mit GSM. Der Akku hält auch länger wenn nur LTE genutzt wird. Alter praktischer Look aber mit moderner Technik.
  • Kai   Fiesling 25.08.2015
    Die Klappe verschwand überhaupt nicht aus Europa. Samsung Klapphandy sind ganz normal erhältlich und werden gerne von etwas älteren Menschen gekauft. Alacatel hat ebenfalls das Onetouch im Angebot. Nokia Klapphandy bekommt man ebenfalls noch und Motorola Razr V3 bekommt man auch noch problemlos. Es gibt die Klapphandy aber nicht mit Vertrag. Höchstens noch mit Prepaid. Es gibt also kein Comeback.
  • Sebastian  Henze aus Zürich
    25.08.2015
    Mein Privathandy ist ein Samsung Klapphandy.
    Es kostete mich 19.- SFr und ich wuerde es nie mehr hergeben. Akkulaufzeit von zwischen zwei und drei Wochen und es kann alles noetige wie telefonieren, SMS oder Adressbuch.
    Braucht jemand wirklich mehr?

    p.s. Inzwischen ist es mir auch diverse Male auf harten Grund gefallen. Weder eine Delle noch sonst irgendwelche Beintraechtigungen.