iPhone 5se, iPad Air 3, Watch Neue Apple-Gadgets kommen am 15. März

Dieses Datum sollten sich Apple-Fans dick anstreichen: Am Dienstag, 15. März, dürfte Tim Cook das iPhone 5se, das iPad Air 3, neue Apple Watch Modelle vorstellen.

Apple-iPhone-5e.jpg play
So stellen sich die Fans den Auftritt des neuen Mini-iPhones vor.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden
IMAGE-ERROR

Über neue Apple-Gadgets wird schon länger spekuliert. Nun gibts laut diversen Blogs und Fachmagazinen auch ein Datum für die erste Keynote von Tim Cook. Der Apple-Boss dürfte am Dienstag, 15. März, neue Produkte vorstellen. 

Drei neue Geräte aus allen Bereichen stehen wohl auf dem Programm. Das Wichtigste ist sicher ein neues iPhone. So ist das iPhone 5se mit 4-Zoll-Display das neue Einsteiger-Gerät in die Apple-Welt. Mit rund 520 Franken dürfte es ähnlich viel kosten wie das 5s im Moment. Allerdings gibts topaktuelle Technik, etwa den A9-Chip, verbesserte Kameras, Touch ID und ein NFC-Chip für Apple Pay.  

IMAGE-ERROR

Ebenfalls hat Apple die dritte Generation des iPad Air in Planung. Das Tablet soll gleich gross bleiben, aber in jeder Ecke einen Lautsprecher erhalten. Die Kamera bekommt erstmals einen Blitz. Viel wichtiger ist aber eine Erweiterung, die vom iPad Pro übernommen wird. Nämlich der Smart Connector auf der Seite, so dass man direkt Tastaturen andocken kann. Eine grosse Stärke des iPad Pro. 

Die Apple Watch 2 kommt später, im Frühling nur neue Software und neue Armbänder. play
Die Apple Watch 2 kommt später, im Frühling nur neue Software und neue Armbänder.

Auch dem Thema Apple Watch wird Tim Cook ein paar Worte widmen. Eine neue Version mit Kamera darf man aber nicht erwarten. Stattdessen dürfte es ein Software-Update mit neuen Funktionen geben. Und vor allem neue Armbänder, ev. auch aus Nylon wie man das von Luxusherstellern wie Rolex oder Omega kennt. Nato-Uhrenarmbänder werden diese genannt. 

Publiziert am 03.02.2016 | Aktualisiert am 22.06.2016
teilen
teilen
6 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Ueli  Müller aus Bern
    03.02.2016
    Hui, NFC! Das bis heute noch niemand ausser Apple!
    Muss ich haben :-)
  • Markus  Immer aus Dumagete
    03.02.2016
    Ist Apple nun ein US oder ein chinesisches Produkt?? Beides müsste Schrott sein. Ich warte auf die Welt-Softare aus dem Osten die MS u. OS ersetzt! Bei 2 weitere Macht-Faktoren müsste die Welt tätig werden: Ein unabhängiges Internet und GPS!
  • Michel  Müller aus Zurich
    03.02.2016
    HMMM Für Revolutionen wird es wohl schwierig ? erst der Einbau in unseren Körper von einigen Funktionen würde wohl einen technischen Sprung bringen.
  • Simon  Schenk 03.02.2016
    Viel Theater um schlechte Produkte.
  • Gian Franco  Caviezel aus Churwalden
    03.02.2016
    Oh, ein neues Apple Gadget. Da hat Apple wahrscheinlich wieder etwas Neues erfunden. Das muss ich mir sofort kaufen. Und in einem halben Jahr werde ich mir das nächste iPhone kaufen, weil das dann einen Home-Button in einer neu erfundenen Farbe hat. (Natürlich von Apple erfunden.)