In Kalifornien vorgestellt Neuer Google-Lautsprecher hört auf jeden Befehl

MOUNTAIN VIEW - Intelligente WLAN-Lautsprecher mit Sprachsteuerung und künstliche Intelligenz von Google sollen helfen, Alltagsaufgaben noch einfacher zu erledigen. Vorgestellt auf der Entwicklerkonferenz in Kalifornien.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
2 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
3 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen Google-Dienste. Neuheiten stellt der Technologie-Konzern vor entsprechend grossem Publikum vor. Gestern waren es im kalifornischen Mountain View 7000 Programmierer, die zuhörten - dazu via Live-Übertragung Menschen in mehr als 100 Ländern.

«Google Home» ist ein intelligenter WLAN-Lautsprecher, der Musik abspielt und gesprochene Befehle entgegennimmt – für Suchanfragen und Alltagsaufgaben wie Restaurants reservieren, Kinokarten oder Flüge buchen, Licht ausschalten. Es wird ihn ihn verschiedenen Farben, mit Stoff- und Metalloberfläche geben. Preis und Verfügbarkeit sind noch offen.

Die neue Videochat-App «Duo» sendet einen Live-Videostream vom Anrufer bereits vor dem Abheben. Das hilft dem Empfänger bei der Entscheidung, worum es wohl gehen könnte und ob er überhaupt abnehmen möchte. Ausserdem gibt es einen besonders gesicherten «Inkognito-Modus» für vertrauliche Gespräche, die keine Datenspuren hinterlassen sollen. Ab Herbst für Android und iOS.

fireball-assistant.png play
Der «Google Assistent» schlägt z. B. passende Restaurants vor. GOOGLE / HANDOUT

Die neue Chat-App «Allo» nutzt, wie Whatsapp, die Telefonnummer als Account. Per künstlicher Intelligenz verfolgt sie erhaltene Nachrichten und Fotos mit, schlägt passende Antworten vor. Beispiel: Sie erhalten ein Hundefoto. Google schlägt als Antwort vor: «Süsser Hund!» - «Senden» drücken reicht dann schon. Ebenfalls ab Herbst für Android und iOS.

All diese Neuheiten nutzen die nochmals verbesserte Spracherkennung und intelligente Verarbeitung, jetzt «Google Assistent» heisst: In Dialogform können Nutzer mit ihrem Handy sprechen (oder auch eintippen), beispielsweise nach Informationen fragen, sich aber z. B. auch ein Restaurant oder einen Film vorschlagen lassen und auf weitere Nachfrage gleich Plätze dafür reservieren. 

Googles mobiles Betriebssystem «Android» für Handys, Tablets, Uhren und Autos erhält sein jährliches grosses Update. Neue Android-Geräte, etwa von HTC, Samsung und LG, sind ab Herbst für Virtual Reality (simulierte Realität) vorgerüstet, ebenso Apps wie Youtube. Google plant dazu eine günstige Virtual-Reality-Brille und hat eine Handsteuerung entwickelt.

Publiziert am 19.05.2016 | Aktualisiert am 07.06.2016
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden
GH_Livingroom.jpg play
"Google Home" ist ein intelligenter Lautsprecher. Google