Getestet: Sony Xperia Z5 Premium Display hui, Rückseite pfui!

Sony spendiert dem Xperia Z5 Premium den wohl bislang besten Smartphone-Screen und eine Top-Kamera. Die spiegelnde Rückseite dagegen fördert den Putzfimmel.

Das Sony Xperia Z5 Premium im kantigen Design. play

Das Sony Xperia Z5 Premium im kantigen Design.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
2 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
3 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Das Konzept: Sony bringt schon die dritte Variante der Z5-Smartphone-Generation auf den Markt. Die kompakte Version hat ein 4,6-Zoll-Display, die normale einen 5,2-Zoll-Bildschirm, das Z5 Premium einen 5,5-Zoll-Screen. Technisch sind sich die zwei grösseren Telefone recht ähnlich, bis auf das Display. Das ist nicht nur grösser, sondern bietet auch eine 4K-Auflösung mit 3840 x 2160 Pixeln. Das gabs bislang noch nicht. Auch der Wert von 806 ppi (Pixel pro Inch) ist rekordverdächtig. Das iPhone hat etwa maximal 401 ppi, das Samsung S6 edge 577 ppi.

Der Power-Knopf auf der Seite ist auch der Fingerabdruck-Scanner. play
Der Power-Knopf auf der Seite ist auch der Fingerabdruck-Scanner.

Die Stärken: Das 4K-Display ist tatsächlich eine Wucht, auch wenn die wenigsten Inhalte die Pixeldichte wirklich ausnutzen können. Aber auch normale Anwendungen sehen richtig gut aus. Erstklassig ist die 23-Megapixel-Kamera, die auch im normalen Z5 eingebaut ist. Schneller Auslöser, scharfe und rauscharme Fotos - eine der besten Handyknipsen auf dem Markt. Auch kleine Details sind gut gelöst: Der äusserst schnell reagierende Fingerabruck-Scanner liegt auf der Seite, so kann man das Premium auch mit einer Hand ganz locker entsperren. Dass ein wasserdichtes Gehäuse, der starke Akku und ein Speicherkarten-Slot zum Standard gehören, wird die Nutzer ebenfalls freuen.

  play
Die Chrom-Rückseite verschmutzt leicht.

Die Schwächen: Das Gerät ist sehr teuer und bietet in vielen Bereichen dasselbe wie das normale Z5 - das ist zwar alles Top-Qualität, aber es kostet eben auch über 100 Franken mehr. Beim Design scheiden sich die Geister. Vielen gefällt die kantige Optik, das Premium wirkt aber schon etwas dicklich und ist mit 181 Gramm ziemlich schwer. Der Chromeffekt auf der Rückseite mag schick sein, unpraktisch ist er auf jeden Fall. Staub, Fingerabdrücke – dauernd ist man am Putzen. Und will man die Spiegelung für ein Selfie mit der Hauptkamera nutzen, wird man enttäuscht sein. Sie entspricht überhaupt nicht dem Bild, das man aufnimmt.

Der Preis: Das Sony Xperia Z5 Premium gibts für 799 Franken im Handel, zum Beispiel bei Digitec.ch

Unser Fazit: Die Bezeichnung Premium hat sich die grösste Version des Xperia Z5 auf jeden Fall verdient, auch wenn das chromige Design-Extra total unpraktisch ist. Aber Schönheit muss ja bekanntlich leiden. Wem auch ein kleinerer Bildschirm genügt, der sollte sich unbedingt das normale Z5 und als Geheimtipp das kompakte Z5 anschauen. Viele der Stärken des Premium haben auch die anderen vorzuweisen.

Mehr zum Thema
Publiziert am 27.11.2015 | Aktualisiert am 27.11.2015
teilen
teilen
21 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • Lucas  Berger 27.11.2015
    Ich liebe mein Z5 Premium! Und da die meisten ja eh ein Case drum basteln... Ausserdem gibt es das Ding ja noch in Schwarz und Gold.
  • Sandra  Jakob aus Winterthur
    27.11.2015
    Fairerweise muss man sagen: Jede Smartphone-Rückseite verschmutzt - nur sieht man es auf dem Xperia Chrom besser. Und das ist vielleicht sogar ein Vorteil: der Bakterien-Belag wird häufiger weggeputzt!
  • Edi  Rama aus Baden
    27.11.2015
    Ich bin jetzt seit knapp 1 Monat in Besitz des Sony Z5 normal. Ein wirklich geiles Handy. Der Akku reicht locker 1.5 Tage. Mit dem Android 6.0 Update sollte es sogar für 2 Tage reichen, doch das sind hoffentlich keine Gerüchte. Die Kamera wirklich sehr gut. Für normale Fotos reicht sie Vollkommen aus, für alles andere habe ich die Spiegelreflex. Mein Fazit ein sehr gutes Handy zu einem vernünftigen Preis.
    • Ivo  Steinmann aus Zürich
      27.11.2015
      Wow, der Akku reicht knapp zwei Tage. Der Hammer. Ich rege mich schon auf, wenn er keine Woche hält, lol. Offenbar habe ich etwas in der Entwicklung verpasst.