Für über eine Milliarde User WhatsApp bringt Video-Telefonie

SAN FRANCISCO (USA) - Der beliebteste Messenger der Welt bringt endlich die langerwartete Video-Funktion.

Jetzt können sich WhatsApp-User sehen: So sieht die Videtelefonie auf der App aus. play

Jetzt können sich WhatsApp-User sehen: So sieht die Videtelefonie auf der App aus.

WhatsApp/BLICK

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Nutzen Sie Videotelefonie?

Abstimmen

 

Im Mai berichtete BLICK über die ersten Gerüchte. Heute bestätigte WhatsApp nun im Firmenblog: «WhatsApp Videoanrufe» kommen.

«In den kommenden Tagen werden die mehr als eine Milliarde WhatsApp-Benutzer Videoanrufe auf Android, iPhone und Windows Phone Geräten plattformübergreifend tätigen können», schreiben die Macher.

Und das ist wirklich praktisch. Seit Swisscom die Videotelefonie 2004 in der Schweiz einführte, ist sie das Stiefkind der Mobiltelefonie.

WhatsApp, der neue globale Video-Standard?

Erst gings nur mit gewissen Geräten, dann nur in gewissen Netzen. Und auch zwölf Jahre später gibts noch keinen universellen Standard. Zwar funktioniert Facetime auf iPhones langsam reibungslos - Anrufe aus dem Apple-Universum heraus sind aber nicht möglich.

Androids Hangout ist zwar offener – aber selbst eingefleischte Android-User kennen die Videotelefonie-Funktion nicht (wie eine Kurz-Umfrage auf der Redaktion ergab). Und auch Skype oder Googles Duo sind längst nicht so verbreitet wie WhatsApp. Bereits Anfang Jahr jubelten die Besitzerfirma Facebook über mehr als eine Milliarde WhatsApp-User.

Die Videofunktion wird in den nächsten Tagen ausgerollt - und soll auch auf alten Handys in langsamen Netzen funktionieren: «Wir möchten diese Funktion für alle Menschen verfügbar machen, nicht nur für diejenigen, die es sich leisten können, teuere neue Telefone zu kaufen, oder die in Ländern mit den besten Mobilfunknetzen leben», heisst es im Blog.

Die Nutzung ist wie bei herkömmlichen WhatsApp-Chats gratis bzw. wird dem monatlichen Datenvolumen abgezogen. (bö)

Publiziert am 15.11.2016 | Aktualisiert am 15.11.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Aron  Ottiger 15.11.2016
    Endlich, dank Videotelefonie bin ich mit meiner Familie immerin Kontakt und fühle mich nich weit weg, gerade wenn man kleine Kinder hat. Brauche seit Jahren Line, in Asien Nr. 1 und Videotelefonie schon ewigs!!! Aber WhatsApp ist besser für Fotos und Filme verschicken!!