Es zeigt nicht nur 7 Cristiano Ronaldo designt Zifferblatt für Schweizer Uhr

Tag Heuer lässt seine Markenbotschafter exklusive Zifferblätter für die Smartwatch gestalten. Prominenteste Namen: Fussballer Cristiano Ronaldo und Star-DJ David Guetta.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
2 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy
3 Gewinner und Verlierer der CES Nicht alle haben so abgeräumt wie die...

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

 

Die Smartwatch des Schweizer Herstellers Tag Heuer bekommt wie versprochen weitere exklusive Inhalte. Und zwar neun Zifferblätter, gestaltet von den Markenbotschaftern. Prominentester Name: Fussballer Cristiano Ronaldo. Beim Exzentriker darf natürlich sein eigener Name plus gross das Logo «CR7» nicht fehlen. «CR7» ist sein Kürzel plus die Rückennummer. Sonst ist die Optik in Grün und mit stilisierten Fussball-Waben eher schlicht gehalten. 

TAG_Heuer_Connected_Watch_Cristiano_Ronaldo_2.jpg play
So sieht es aus, wenn Cristiano Ronaldo ein Zifferblatt designt.

Deutlich ausgefallener ist da das Design von Star-DJ David Guetta («Titanium»). Auch bei ihm gibts eine Unterschrift aufs Display. Auf dem schwarzen Hintergrund sind nur noch die roten Zeiger und Kurven mit wilden Ausschlägen zu sehen. Die sind allerdings deutlich weniger regelmässig wie der Beat in den Songs des französischen Musikproduzenten.

IMAGE-ERROR

Optisch wirklich spannend ist das Werk des Tennis-Spielers Kei Nishikori. Der TopTen-Spieler aus Japan kombiniert Blumenelemente mit Rot und Orange. Ein sehr bunter Entwurf. Alle Zifferblätter der neun Sportler und Künstler sehen Sie oben in der Galerie. 

TAG_Heuer_Connected_Watch_Kei_Nishikori_2.jpg play
Kei Nishikori setzt auf bunte Blumen. 

Übrigens: Auch der Chef persönlich darf seine Traum-Uhr gestalten. Und Tag-Heuer-Boss Jean-Claude Biver setzt ganz auf das Hippie-Hymne der Beatles, nämlich «All you need is Love». Die Zifferblätter gibts tatsächlich exklusiv für die 1400 Franken teure Tag Heuer Connected über die eigene App. Auf anderen Android-Uhren sind sie nicht herunterladbar. Lesen Sie hier, wie gut sich die Schweizer Smartwatch im Blick-Test geschlagen hat

IMAGE-ERROR Publiziert am 20.01.2016 | Aktualisiert am 10.03.2016
teilen
teilen
17 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Michael  Rudolf 20.01.2016
    Das beweist ja, dass jedermann designen kann, vom Fussballer über den Tennisspieler zum Musiker. Also, Design muss man nicht lernen, braucht kein Talent. Oder doch?
    Wahrscheinlich haben die Celebrities nur ihren Namen auf die Uhr gesetzt.
  • Ruedi  Lanz aus Aarburg
    20.01.2016
    Ich gebe zu, dass Zifferblatt von CR7 sieht ganz toll aus. Aber kaufen würde ich die Uhr erst, wenn Messi drauf stehen würde!
  • Daniela  Bauschmann 20.01.2016
    Hoffe gediehe gehen dann nicht Konkurs wie MONTEGA wo Ronaldo Millionen bekommen hat. Der Brasilianische Ronaldo der Heutige Fettsack !!!