Ende Monat in die Schweiz Google-Phones sind teurer als erwartet

Schon Ende Monat kommen die zwei neuen Smartphones von Google zu uns. Die Nexus-Geräte sind aber nicht so günstig wie erhofft.

  play
Das Nexus 6P von Huawei.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
21 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Als Erstes hat Huawei den Schweizer Starttermin für das Nexus 6P bekannt gegeben, das die Chinesen zusammen mit Google auf den Markt bringen. Bei uns ist das 5,7-Zoll-Topgerät ab dem 26. Oktober erhältlich. Nicht nur im Google Store, sondern auch über den normalen Handel.

Wer sich nach der Präsentation vor einigen Tagen über die günstigen US-Preise freute, wird allerdings enttäuscht. Es gibt einen kräftigen Zuschlag. Während das Telefon in Kalifornien etwa rund 540 Franken kostet (499 Dollar Basis plus 7,5 Prozent Tax) sind es bei uns mindestens 649 Franken. Immerhin: In den Nachbarländern ist das Gerät nochmals etwas teurer, dort sind es 649 Euro.

Dafür bekommt man die Version mit 32 GB Speicher. Das Nexus 6P mit 64 GB kostet 699, jene mit 128 GB 799 Franken. Immerhin liegt man damit noch deutlich unter den Preisen für ein iPhone 6s Plus, für das Apple mindestens 879 Franken verlangt. Auch das Samsung Galaxy S6 Edge+ ist 100 Franken teurer als das 6P.

Übrigens: Auch das zweite Google-Phone, das 5X mit 5,2-Zoll-Bildschirm, dürfte Ende Monat erhältlich sein. Hersteller LG hat aber noch kein offizielles Release-Datum genannt hat. Auch hier sind die Preise bei uns deutlich höher: statt 410 Franken wie in Kalifornien sind es 479 Franken.

Publiziert am 02.10.2015 | Aktualisiert am 02.10.2015
teilen
teilen
21 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Monika  Tschüss aus Emmetten
    03.10.2015
    Das Nexus 32GB kaufen ist viel günstiger als es über ein Abo in Raten zu zahlen. Der modernste, schnellste und günstigste Weg geht so: Ein 4G Data Abo wie diese für Tablets angeboten werden. Beispiel Sunrise Takeaway 1GB über 4G für CHF 15 pro Monat. Dazu eine Telefon App welche das Internet nutzt. Die abhörsichere OpusTel App mit HD Qualität über 4G kann sogar die Telefon Festnetznummer zuhause nutzen oder ersetzen.
  • Monika  Tschüss aus Emmetten
    03.10.2015
    Das Nexus 32GB kaufen ist viel günstiger als es über ein Abo in Raten zu zahlen. Der modernste, schnellste und günstigste Weg geht so: Ein 4G Data Abo wie diese für Tablets angeboten werden. Dazu eine Telefon App welche das Internet nutzt. Die abhörsichere OpusTel App mit HD Qualität über 4G kann sogar die Telefon Festnetznummer zuhause nutzen oder ersetzen.
  • Markus  Schweizer 02.10.2015
    Google kann eben nicht rechnen... die nehmen die gleiche Zahl wohl für alle Europäischen Währungen. tz tz tz
  • Sebastian  Henze aus Zürich
    02.10.2015
    Abwarten. Mein Nexus 4 habe ich damals nach einem Monat fuer 349.- SFr erstanden. Das Geraet laeuft noch immer 1a und die Bedienung ist dank Android 5.1.1 noch geschmeidiger als zum Auslieferzustand.
    Dank alternativer Firmware habe ich immer innert Stunden das aktuellste Android-System auf dem Geraet.
    Auch die momentane Stagefright-Sicherheistluecke, die fast alle Android-Geraete betrifft, wurde hier schon gestopft.
    Nexus-Geraete kann ich jedem weiterempfehlen.
  • Beat  Siegenthaler 02.10.2015
    Da gibt es nur eines, nicht kaufen und dann werden die Preise nach unten angepasst.