Diese App rät Mitmenschen «Die Leute sollen sich verbessern»

Mit Tripadvisor bewertet man Hotels, mit Yelp Restaurants, mit Kununu Arbeitgeber – und mit «Peeple» bald jeden Menschen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
2 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
3 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
24 shares
Fehler
Melden

Für die «Washington Post» ist die neue App schlicht: «furchterregend!»

Mit «Peeple» geht im November ein Portal an den Start, das den sozialen Druck massiv erhöhen wird.

Jeder Mensch wird jeden anderen Menschen mit 1 bis 5 Sternen bewerten können. Und zwar in den Kategorien Privat, Beruflich und Romantik.

Krass: Man kann auch Profile für Kollegen eröffnen – solange man deren Handynummer hat. Ein SMS informiert diese dann über die Bewertung.

«Leute recherchieren ja schon eine Menge, wenn sie etwa ein Auto kaufen», sagt Julia Corday, eine der Gründerinnen. «Wieso soll man diese Recherche nicht auch in anderen Lebensbereichen führen können?»

Mit ihrer Kollegin Nicole McCullough hat sie Peeple gegründet. Die Firma wird seit Montag mit 7,6 Millionen Dollar bewertet.

Positive Bewertungen über andere Leute gehen sofort online, negative haben eine Wartefrist von 48 Stunden – um etwaige Dispute zu regeln. Ist eine Bewertung aber erst mal online, gibt es laut den Macherinnen keine Chance mehr, Kommentare über einen selbst zu löschen.

Um auf Peeple zuzugreifen, braucht es einen Facebook-Account. Das Mindestalter beträgt 21.

Immerhin: Negative Kommentare verschwinden nach einem Jahr. Julia Corday: «Wir wollen den Leuten die Chance geben, sich zu verbessern.»

Publiziert am 01.10.2015 | Aktualisiert am 02.10.2015
teilen
teilen
24 shares
Fehler
Melden
«Peeple»-Co-Gründerin Julia Corday. play

«Peeple»-Co-Gründerin Julia Corday.

zvg