Der grosse BLICK-Test Das sind die fünf besten Handys

Die Startaufstellung für das Weihnachtsverkaufs-Rennen ist komplett – die Handyhersteller haben alle Neuheiten für dieses Jahr vorgestellt. BLICK hat sie getestet und sagt, welches das beste Handy von 2015 ist. Es sind keine Billiggeräte, aber sie bieten den neusten Stand der Technik. An der Spitze: das iPhone. Es ist nicht in jeder Disziplin das beste Smartphone, doch das Gesamtpaket ist nach wie vor unschlagbar.

Ungeschlagen auf dem 1 Platz: das iPhone 6s. play

Ungeschlagen auf dem 1 Platz: das iPhone 6s.

BLICK / Stephan Bohrer

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
33 shares
34 Kommentare
Fehler
Melden
  Reuters

Die Nummer 1

Das Betriebssystem und die vielen guten Apps machen beim iPhone 6s den Unterschied zur Konkurrenz. Im AppleUniversum harmoniert alles und ist aufeinander abgestimmt. Ausgezeichnet sind auch die Handy-Kamera und der Fingerabdruck-Scanner. Praktisch ist 3D-Touch: Mit einem festen Druck lassen sich Menüs oder die Vorschau aufrufen. Die grösste Schwäche des iPhones: sein mittelmässiger Akku. Preis: Ab 699 Franken.

  ZVG

Die Nummer 2

Das Google Nexus 6P kommt bei uns erst nächste Woche auf den Markt. Das vom chinesischen Konzern Huawei gebaute Gerät ist das beste Google-Telefon bislang, weil erstmals das Design und das Alugehäuse richtig hochwertig sind. Auch die Kamera ist nun auf Top-Niveau. Ebenfalls ein Vorteil: Das Nexus erhält alle Updates direkt von Google. Günstiger als die Konkurrenz ist das Nexus aber nicht mehr. Preis: Ab 649 Franken.

  ZVG

Die Nummer 3

Für den komplizierten Namen bekommt das Samsung Galaxy S6 Edge+ kein Lob, aber für das Display. Dieses ist extrem leuchtend, ultrascharf und zieht sich über die Kanten. Fotos oder Videos auf dem Screen scheinen keine Ränder mehr zu haben. Praktisch auch, dass man einige App-Favoriten auf den Bildschirm-Rand legen kann – sonst wird diese Extra-Fläche aber zu wenig ausgenutzt. Preis: Ab 734 Franken.

  ZVG

Die Nummer 4

Ein Geheimtipp ist das Sony Xperia Z5 Compact, die kleine Ausgabe des Smartphones, das James Bond im neusten Film «Spectre» nutzt. Es hat zwar nur ein 4,6-Zoll-Display und wirkt etwas dicklich, liegt aber perfekt in der Hand und bietet für wenig Geld eine Top-Ausstattung, etwa eine erstklassige 23-MegapixelKamera. Clever ist die Idee, den Fingerabdruck-Scanner auf der Seite zu platzieren. Preis: Ab 509 Franken

Die Nummer 5

Die Newcomer aus China halten mit dem One Plus 2 zum ersten Mal ganz an der Spitze mit. Man erhält zum günstigen Preis ein Top-Smartphone, das schnell läuft und einen hochaufgelösten 5,5-Zoll-Bildschirm bietet. Leider hat die One-Plus-Software noch ein paar kleine Fehler, die wohl bald durch ein Update behoben werden. Preis: Ab 489 Franken.

 

Mehr zum Thema
Publiziert am 18.11.2015 | Aktualisiert am 18.11.2015
teilen
teilen
33 shares
34 Kommentare
Fehler
Melden

34 Kommentare
  • Wüthrich  Walter 19.11.2015
    Und wo ist HTC
  • Monika  Tschüss aus Emmetten
    19.11.2015
    Der Markt ist auf zwei Betriebssysteme aufgeteilt: iOS und android.
    Alle 5 getesteten SmartPhones sind sehr gut. Alle nutzen 4G und LTE und alleine das rechtfertigt ein Kauf.
    Moderne sichere Apps kommunizieren über 4G und LTE über das mobile Internet. Das alte GSM sollte wegen der mässigen Qualität und der 10 mal höheren Strahlenbelastung gemieden werden. Sogar meine abhörsichere Telefon App OpusTel nutzt 4G/LTE. So könnte ich sogar auf ein schnelles günstiges Data Abo wechseln.
    • P.  Bruno 19.11.2015
      Hallo Monika. Interessanter Ansatz. Es gibt kaum ein Smartphone, dass kein LTE unterstützt auf dem Markt. Also wäre eigentlich jedes Smartphone zu empfehlen. Obwohl ja HSPA+ für die meisten Anwendungen und Konsumenten völlig reichen würde. Auch für jegliche Telefonanwendungen braucht es keine 100+ mb/s. Könntest also auch auf ein langsameres, günstigeres Abo wechseln :- Das mit der Strahlung stimmt. Dafür braucht es halt für LTE eine hohe Antennendichte. Können wir gerne mal weiter ausführen...
  • Isenschmid  René 18.11.2015
    Beim Gerät selbst ist es Geschmacksache, was einem passt und was nicht, aber die Liste hier ist auch nach objektiven Kriterien definitiv nicht besonders aussagekräftig. Ich habe ein Note 4, weil es noch immer sehr gute Specs und einen SD-Card Slot hat habe sehr viel hochaufgelöste Musik und Videos, welcher bei neueren Geräten leider immer öfters eingespart wird. Grundsätzlich gilt: Seid euch im Klaren, was ihr braucht, und informiert euch vor dem Kauf richtig über die Geräte.
  • Kay  Eisendraut 18.11.2015
    Ich bin eigentlich kein Windows Fan. Aber das Windows Phone ist einfach unschlagbar und das für einen sehr Tiefen Preis. Habe zur Zeit das Lumia 640DS und war noch nie so zufrieden mit einem Telefon. Das enzige was fehlt sind einige Apps, die kommen vielleicht mit der Zeit noch.
  • markus  dämmlich aus Meikirch
    18.11.2015
    Die Apple/Samsung-Lobby hier unter den Bewertern wird es eh nicht zulassen... So dass einem WindowsPhone einmal mehr keine Beachtung geschenkt wird. Aus Angst...