Das erste Mal in der Schweiz Das sind die Gewinner vom Webvideopreis 2016

Die Sieger des ersten Webvideopreis Schweiz stehen fest. Heute wurden die Gewinner der acht Kategorien im StageOne in Zürich Oerlikon an einer grossen Verleihungsparty ausgezeichnet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
2 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!
3 Comeback mit neuen Phones HTC erfindet Touchbar fürs Handy

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

An der Show, die von den beiden Radio SRF 3-Moderatoren Rosanna Grüter und Stefan Büsser moderiert wurde, nahmen Youtube-Stars wie Julien Bam ebenso wie junge Schweizer Musiker wie der Rapper Nemo und Dabu Fantastic teil.

Zahlreiche Gäste fanden sich heute im StageOne in Zürich Oerlikon ein, um gemeinsam die besten Webvideos und den starken Zusammenhalt einer jungen und wachsenden Community zu feiern. Die Fans verfolgten die Verleihungsparty des ersten Webvideopreis Schweiz zudem via Livestream auf den Online-Kanälen vom Schweizer Radio und Fernsehen, Ringier und Swisscom, aber auch auf Youtube und Facebook. Nach einer Vorauswahl der Academy, allesamt Schweizer Youtuber, haben die Fans in einem Voting entschieden, wer in den acht Kategorien als Sieger die Webvideopreis-Trophäe mit nach Hause nehmen darf:

Academy-Präsident Lionel von «Ask Switzerland» übergab den prestigeträchtigen Preis für das «Best Video of the Year» an HalfTimeNerds. In ihrem Agenten-Kurzfilm «Parallel» überzeugten sie mit actionreichen Szenen und Special Effects. In der Kategorie «Person of the Year» wurde Gabirano ausgezeichnet, der mit dem gleichnamigen Account 81’000 Abonnenten hat. Er erhielt den Preis aus den Händen des amtierenden «Person of the Year» beim Webvideopreis Deutschland: Julien Bam, der selbst über drei Millionen Abonnenten auf Youtube hat.

Die Sieger der weiteren Kategorien und ihre Laudatoren:

Lifestyle

Faithincuteness – Summer Vibes Lookbook 2016

Laudator: Rob Crispy, Youtube-Star aus Deutschland

Comedy

Zekisworld – Wenn Aliens bi eus lande würde

Laudator: Charles Nguela

360-Grad-Video

Dominik Baumann für Blick VR – Mit Kampfjet-Pilot «Gandalf» im Cockpit der Patrouille Suisse

Laudatorin: Sara Bachmann von «Sara machts»

Music

Nickless – Princess

Laudator: Luca Hänni

Sports

Freerun Zurich – Somewhere with us

Laudator: Fabian Doerig

Gaming

FadeoutTrashTV – The Revenge Pokémon Go – Prank!

Laudator: Nick Mellow

Durch den Abend führten die beiden Radio SRF 3-Moderatoren Rosanna Grüter und Stefan Büsser. Für musikalische Unterhaltung sorgten der junge Schweizer Nachwuchs-Rapper Nemo und die erfolgreiche Zürcher Combo Dabu Fantastic.

Publiziert am 10.12.2016 | Aktualisiert am 11.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden