«Candy Crush» ist bereits drauf Windows 10 kommt in 7 Versionen

Microsoft will sein Betriebssystem Windows 10 je nach Endgerät und Einsatzgebiet in sieben Editionen anbieten. Ausserdem soll das beliebte Smartphone-Spiel «Candy Crush» automatisch vorinstalliert sein.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
2 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon
3 Samsung und LG machens vor Diese Handys kann man falten!

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Im Sommer soll Windows 10 in 190 Ländern und 111 Sprachen auf den Markt kommen, wie das Unternehmen am Freitag ankündigte. Einige Versionen soll es für alle Nutzer der Vorgängerversionen 7, 8.1 und Windows Phone 8.1 kostenlos geben, wenn sie im ersten Jahr nach Marktstart ein Upgrade machen. Diese Update-Möglichkeit soll es für Windows 10 Home, die Pro-Version sowie Windows 10 Mobile für Smartphones geben.

Die sieben Version unterscheiden sich einerseits nach Endgerät, andererseits nach Einsatzgebiet:

Windows 10 Home: Diese Version soll auf heimischen Rechnern und grösseren Tablets zum Einsatz kommen.

Windows 10 Mobile: Für Smartphones und kleinere Tablets (unter 8 Zoll) liefert Microsoft eine optimierte Version aus inkl. Touch-Versionen von Word und Excel.

Windows 10 Pro: Mehr Sicherheit und mehr Netzwerkfunktionalität liefert die Version Pro für kleinere Unternehmen.

Windows 10 Enterprise: Mittlere und grosse Unternehmen werden sich wohl für diese Version entscheiden, die auf der Pro-Variante aufbaut. Insbesondere Software-Updates über Netzwerke sowie noch höhere Sicherheitsstufen sollen die Kunden überzeugen.

Windows 10 Education: Wie der Name schon sagt ist dies die Version für Schulen, Universitäten und andere Bildungsbereiche. Dabei handelt es sich – wie Enterprise – um Volumen-Linzenzen, sprich diese Windows-10-Versionen sind nicht im Einzelhandel erhältlich.

Windows 10 Mobile Enterprise: Hier werden die Geschäftswelt und die mobile Welt zusammengebracht. Software zum Managen diverser Smartphones und Tablets gehören hier zum Kern. Wieder sind mittlere und grössere Unternehmen die angestrebten Kunden.

Windows 10 IoT Core: Im «Internet der Dinge» («Internet of Things», IoT) will Microsoft auch mitmischen. Die IoT-Version ist auf das wesentliche reduziert und soll auf Geräten wie Geldautomaten, Aufzügen, Industrierobotern und Verkaufs-Handhelds angepasst laufen.

Auch in der Spielekonsole Xbox wird das neue Herz schlagen: Spiele aus der Plattform Xbox Live könnten dann von allen Geräten gespielt beziehungsweise weitergespielt werden.

«Candy Crush» ist vorinstalliert

Für Spielefans kündigte Microsoft eine Kooperation mit dem Spieleentwickler King Digital Entertainment an. Windows 10 werde automatisch mit dem populären Handyspiel «Candy Crush Saga» ausliefert, schrieb Microsoft-Manager Brandon LeBlanc.

Für alle Nutzer, die zum Verkaufsstart auf Windows 10 wechseln, werde das Smartphone-Spiel automatisch installiert sein. Auch weitere Spiele des «Candy Crush»-Entwicklers seien für Windows 10 geplant. Ausserdem kündigte Microsoft eine neue Fassung seiner klassischen «Solitaire Collection» mit Solitär, Hearts und Minesweeper an. Windows 10 soll im Sommer auf den Markt kommen.

«Candy Crush» ist eines der populärsten Spiele von King. Noch immer spült das Smartphone-Spiel rund 38 Prozent der Umsätze in die Kassen des Entwicklers. Das Spiel zählt zu den sogenannten Freemium-Games, die grundsätzlich kostenlos sind. Spieler können aber gegen Zahlung digitale Zusatzleistungen erwerben. Nach Angaben des Unternehmens gibt es 8,5 Millionen zahlende Kunden von 550 Millionen aktiven Spielern. (ent/sda)

Publiziert am 15.05.2015 | Aktualisiert am 15.05.2015
teilen
teilen
16 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • Philipp  Bucher 15.05.2015
    Windows 8 mobile finde ich klasse und besitze es seit 2 Jahren und würde nicht mehr wechseln. Und ich kenne Andorid und IOS Update auf 10 wird möglich sein bei meinem Gerät. Schlank gehalten, hat alles was ich brauche da ich halt hauptsächliche Telefoniere, Musik schnell ohne Itunes schrott kopieren will u.s.w. Aber beim OS bin ich eigentlich nur bei Windows, weil ich ein PC Gamer bin. Mit Windows 10 erscheint DX12.... Hoffendlich schafft Valve mit der Source 2 engine den Linux Durchbruch.
  • Fliederotto  Silkonbort aus Rheintal
    15.05.2015
    Grad vorgestern ein Acer Laptop mit Windows 8.1 installiert. Es ist schon mühsam was man alles deinstallieren muss vor man das gerät brauchen kann und wie mühsam man OneDrive deselektiert und nach der Office Aktivierung OneDrive wieder da ist. Kann man ohne Internet überhaupt noch seine Arbeit machen? JEDER Hersteller nötigt einem in seine Wolke - #fail! Nur auf dem Smartphone ist es noch mühsamer...
  • Argun  Aral 15.05.2015
    Als Windows 8 erschien, habe ich auf Mac gewechselt und habe es bis heute keine Sekunde bereut. Ich konnte mit den Kacheln nichts anfangen. Im Business wird noch mit W7 und z.T mit W8 gearbeitet. Ob das Business auf W10 umsteigen wird, bezweifle ich, denn wer kürzlich auf W7 oder W8 umgestiegen ist, wird es so lange wie möglich heraus zögern. Der Private User wird am schnellsten auf W10 updaten.
    • Havi  Alrub 15.05.2015
      ich werde mein w7 solange wie möglich beibehalten denn nerven tue ich mich mit windoof schon lange genug rum.