Anzeichen mehren sich Ist die Apple Watch ein Flop?

Indikatoren aus den USA deuten darauf hin, dass die Apple Watch sich nicht so gut verkauft, wie erhofft. Doch offizielle Zahlen gibts weiterhin nicht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
2 Lenovo Yoga Book im Test Was taugt der erste Laptop mit Touch-Tastatur?
3 Amazon Alexa erklärt Das kann die neue Super-App von Amazon

Digital

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Die Zahlen der Analyse-Firma Slice Intelligence sehen verheerend aus: Hat Apple noch im April täglich in den USA 35'000 Uhren verkauft, ist die Zahl im Juli auf 5000 gesunken.

Die Daten beruhen auf Auswertungen von Online-Shoppern, berücksichtigen also nicht die Verkäufe in den Stores. Und sind sicher nicht besonders genau. Aber auch Wall-Street-Analysten glauben laut «Business Insider» nicht mehr an den grossen Erfolg.

Besucherfrequenzen, die Analyse der Google-Suche sowie Daten von Marktbeobachtern würden auf ein starkes Nachlassen der Nachfrage hindeuten. Apple selber kommuniziert keine Zahlen, auch nicht die Verkäufe der ersten Verkaufswoche wie in anderen Fällen.

Ist die Apple Watch nun ein Flop? Ja und nein. Die Verkäufe scheinen am Anfang mit 1,5 Millionen Stück in den USA stark gewesen zu sein. Und trotz Rückgang ist sie weiterhin die meistverkaufte Smartwatch weltweit.

Trotzdem sind die Analysten enttäuscht, da die Erwartungen an Apple höher sind. Statt aus dem Stand die Branche zu revolutionieren, ist die smarte Uhr nur ein erster Versuch mit viel Verbesserungspotential.

Es deutet vieles darauf hin, dass zwar Fans und Gadget-Verrückte sich die Uhr gekauft haben, aber die grosse Masse (noch) nicht erreicht wurde.

Publiziert am 13.07.2015 | Aktualisiert am 13.07.2015
teilen
teilen
17 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • Alex  Fehr , via Facebook 14.07.2015
    Immerhin noch 5000 Stk. / Tag. Der Wert ist immer noch immens und eine Zahl, die jeder Hersteller gerne vorweisen könnte. Der Umsatz nur mit der Uhr alleibe, ist gigantisch.
  • Thomas  Schneider 13.07.2015
    Ob diese Zahlen stimmen? Keine Ahnung. Ich bin jedenfalls extrem zufrieden mit meiner Apple Watch. Seit ich sie habe, muss ich viel weniger zum iPhone greifen, wenn es vibriert. Besonders häufig habe ich in den letzten Tagen die Kundenkarten-App gebraucht und auch mit der Supercard-App direkt von der Uhr aus an der Coop-Kasse bezahlt. Es ist grossartig, was mit der Apple Watch alles möglich ist!
  • K.  Moeri 13.07.2015
    Schreiner bleib bei deinen Leisten! Elektronik ist ein gutes Hilfsmittel um komplizierte und manuell langwierige Rechen- und Konstruktionsaufgaben zu vereinfachen. Aber als "Dauerläufer" wie eine Uhr taugt sie nichts, wie überall wo technische Mechanik gefordert ist. Eine heutige Uhr die von Menschenhand und -Geist in Jahrhunderten verfeinert wurde, kann nicht in ein paar Jahren durch reine Elektronik in gleichm Masse ersetzt werden, da die benötigte Energie Strom NIE lang speicherbar ist.
  • Marco  Kälin aus Dietikon
    13.07.2015
    Es war wohl vorhersehbar das dies so kommt da es keine Innovative Neuheit ist. Vergleicht man die Uhr mit einer Samsung Gear S dann ist sie auch im Design in der hinteren Reihe anzusiedeln. Hinzu kommt der Preis der abschreckt. Apple ist wohl der Ansicht die Watch, Herstellungspreis ca. US$ 6.-, wertvoller machen zu können indem ein hoher Preis verlangt wird, doch auf diesen Marketingtrick fallen nicht einmal Apple-Fans mehr herein. Nein, die Uhr ist ein Flop hoch zwei!