Diamondback Andean Triathlon-Traum aus dem Windkanal

Das vollverschalte ­Diamondback Andean ist bereit für Hawaii. play

Das vollverschalte ­Diamondback Andean ist bereit für Hawaii.

ZVG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tipps und Tricks So wird der neue Drucker nicht zur Kostenfalle
2 12 Abnehm-Tipps So machen Sie eine gute Figur!
3 Singapur Nightsafari im einzigen Nachtzoo der Welt Dschungel im Dunklen

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Eine Designstudie? Ist es nicht. Auch wenn man bei diesem Velo mehrmals hinsehen muss, um es zu glauben. Diamondback meint es ernst mit dieser roten Rakete.

Das Andean des US-amerikanischen Herstellers gibt es wirklich. Am auffälligsten ist sicherlich die aero­dynamische Verkleidung. Speziell diejenige zwischen dem Vorder- und Hinterrad im Stile eines Rennmotorrads. Im Innern dieser Verschalung befindet sich gleich noch Stauraum für Werkzeugset und CO2-Patrone. Platz für Riegel, Gel und sogar Abfall gibts ebenfalls am beziehungsweise im Bike.

Nicht weniger futuristisch sind die Scheibenbremsen inklusive Verkleidung. Wer dem Wind noch weniger Angriffsfläche bieten will, bestellt sich die 1-mal-11-Schaltver­sion von SRAM, welche ohne vorderen Umwerfer auskommt. Wie sich das Velo bei Seitenwind verhält, ist dann eine andere Frage. Erste ­Erkenntnisse dürfte der Ironman in ­Hawaii liefern. Dort wird das ­Diamondback Andean zum Einsatz ­kommen und für Aufsehen sorgen – ­mindestens in der Wechselzone.

Publiziert am 22.09.2016 | Aktualisiert am 22.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden