Das Winora Radar Speed Vernetztes E-Bike für Puristen

Das deutsche Urban E-Bike überholt die Konkurrenz: Es unterstützt eine Geschwindigkeit von bis zu 45 Kilometern pro Stunde und ermöglicht drahtloses Telefonieren und Musikhören.

Winora Radar Speed mit COBI Smartphone Cockpit. 4499 Fr. bei m-way. play

Winora Radar Speed mit COBI Smartphone Cockpit. 4499 Fr. bei m-way.

ZVG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Nintendos neue Konsole 14 Fragen und Antworten zur Switch
2 Auszeichnung Humeau wird mit Kunstpreis ausgezeichnet
3 Clever durch Strampeln Ein smarter Hometrainer für Kids

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden

Der deutsche E-Bike-Hersteller Winora geht mit dem Radar Speed gleich mehrere Schritte weiter als die Konkurrenz. Motor und Akku wurden im Rahmen beziehungsweise Unterrohr integriert und lassen das Urban-E-Bike wie aus einem Guss erscheinen. Der TransX-Mittelmotor leistet satte 400 Watt und unterstützt bis zu einer Geschwindigkeit von 45 Kilometern pro Stunde.

Elegant und mit Cobi

Ästheten werden nicht mit Kabelsalat für Bremsen und Schaltung konfrontiert, sämtliche Kabel wurden elegant ins Rahmeninnere verlegt.

Cobi, abgekürzt für «Connected Biking», verbindet das E-Bike mit dem Smartphone und bietet gleich eine Vielzahl an Funktionen. Die Smartphone-Halterung beinhaltet ein automatisches LED-Licht und einen grossen Akku, der auch als Handy-Ladestation genutzt werden kann.

Bequemer Daumen-Controller

Via Cobi-App gibts Radfahrer-Navigation, Alarmanlage und Fahrrad-Computer. Telefonieren und Musikhören kann man dank des drahtlosen Daumen-Controllers, der gleich noch eine elektronische Klingel steuert, auch bequemer.

Mehr zum Thema
Publiziert am 04.11.2016 | Aktualisiert am 04.11.2016
teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden