Das Viks Gran Turismo Zweirad-Lamborghini aus dem Norden

Im Viks Gran Turismo steckt viel Handarbeit. Der City-Flitzer wurde in Form und Farbe von Lamborghini inspiriert.

Citybike «Viks Gran Turismo»: Der Zweirad-Lamborghini aus dem Norden play

Das Viks Gran Turismo wurde in Form und Farbe von Lamborghini inspiriert.

LASKA

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
2 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
3 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Lamborghini als Inspirationsquelle für das Citybike «Viks Gran Turismo»

Als der estnische Designer Indrek Narusk vor drei Jahren sein erstes Stadtvelo entwarf, liess er sich am Anfang von Café-Racer-Motorrädern inspirieren. Auffälligstes Merkmal von Viks Bikes ist die Absenz des Sitzrohrs.

Beim neusten Projekt, dem Viks Gran Turismo, standen die eckigen Lamborghinis der Neuzeit Pate. Sogar die Farbe (Giallo Midas) wurde vom vierrädrigen Boliden aus Sant’Agata Bolognese übernommen.

Auch bei den verwendeten Materialien besteht durchaus eine gewisse Verwandtschaft. So ist dieses Velo erstmals aus Aluminium statt wie bisher aus Stahl und somit 40 Prozent leichter.

Wie bei Lamborghini steckt auch beim Viks viel Handarbeit drin. Bis aus den bis zu 60 Einzelteilen ein fertiger Rahmen geschnitten, gebogen und geschliffen wird, vergehen zwei volle Arbeitstage. Jedes Velo wird nach den Wunschmassen des Kunden in Estlands Hauptstadt Tallinn hergestellt.

Der unter zehn Kilogramm wiegende City-Flitzer kann in diversen Farben und Konfigurationen bestellt werden. Infos unter www.viks.cc

Mehr zum Thema
Publiziert am 28.10.2016 | Aktualisiert am 05.11.2016
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Beat  Schenker aus Lugano
    28.10.2016
    Unter dem Motto Velo ist geil! Was ist so spezial das er Alu verwendet es gibt doch schon eine Ewigkeit Grossserien Velos aus Alu. Vielleicht einmal einen Fachmann fragen was er zu dieser Konstruktion meint?
    Wichtig ist wohl etwas anderes zu haben dann darf es auch etwas Kosten.
  • Dani  Rosso 28.10.2016
    Aber Achtung auch wenn es ein Lambo ist... Der Stier auf dem Sattel macht es zum Flitzer...