Crashkurs fürs Date Wie man vortäuscht, ein Weinkenner zu sein

Sie haben bald ein romantisches Rendezvous oder möchten Kollegen oder Geschäftspartner beeindrucken? Wir machen Sie in drei Minuten zu einem kleinen Weinkenner und zeigen Ihnen die wichtigsten Grundregeln.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
2 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
3 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
teilen

3 Kommentare
  • Remo  Müller 15.07.2015
    Zitat "Soovioo Bloongg" und "Pino Gritschio"
    Ganz grosses Kino
  • Sarah  Keller 15.07.2015
    Allererste Wein-Regel: Keine dämlichen Videos von Tüütschen schauen, die „Sovio Bloong“ und Pino Gritschio“ sagen. Einmal nachgeäfft, schon haben Sie bei Ihren Geschäftspartnern die Loser-Karte, denn die kennen diese Traubensorten vermutlich nicht nur, sondern können sie dummerweise auch noch fehlerfrei aussprechen.

    Und wer heute bei Date oder Business Lunch noch schlürft, gurgelt und dann von Säure und Tanninen faselt, entlarvt sich ohnehin gleich als Blender der einfachsten Sorte.
  • Mike  Moser aus Ettingen
    15.07.2015
    "Jetzt sind Sie ein offizieller Weinkenner" - Blödsinn! So einfach ist das ganze dann doch nicht!!