BLICK-Trick So bleiben die Hände beim Chipsessen sauber

Fett, Gewürz, Kartoffelkrümel: Ein Griff in die Chipstüte und man kann niemandem mehr guten Gewissens die Hand schütteln. Esther Jürs zeigt im BLICK-Trick, wie es auch anders geht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Vegan, laktosefrei und kalorienarm Kinderärzte warnen vor Diäten-Hype
2 Clever durch Strampeln Ein smarter Hometrainer für Kids
3 Kazu Huggler designt von Frau zu Frau «Ewig Schönes gibt es nicht»

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
18 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
teilen

6 Kommentare
  • Bruno  Waldvogel aus Interlaken
    15.10.2015
    Durchs falten der Chipstuete werden die Chips doch so richtig zerbrochen oder etwa nicht?
    Und das Motto gilt.
    Zum Fernsehschauen esse ich immer eine Tuete Chips.
    Anschliessend bin ich voller ZWEIFEL
    Guete Appetit
  • Claude  Zürcher aus Zürich
    15.10.2015
    Gebt der armen Frau endlich eine anständige Aufgabe. Die macht doch enen intelligenten Eindruck.
  • Daniela  Engeli 15.10.2015
    Könnte man dieser Redaktorin nicht einen sinnvolleren Job geben, als die unsäglichen "Tipps" zu produzieren !?

    .
  • Henri  Hess 15.10.2015
    Man muss sich nachher trotzdem die Hände waschen, denn die Finger werden werden so oder so fettig. Also kann man sich das Tütenfalten sparen.
  •   15.10.2015
    Ich habe noch ein besserer Tipp: Am besten gar keine Chips essen, dann bleiben die Hände auch sauber. Denn Chips beinhalten Transfettsäuren, die besonders schädlich sind, weil sie zu Gefäßverkalkung führen können.
    • Victor  Fletcher aus Meilen
      15.10.2015
      Geniessen und geniessen lassen, oder haben Sie den Genuss vor lauter Ängsten schon verlernt ? Alles was besonders lecker ist, ist nunmal auch besonders schädlich. Was solls, man lebt nur einmal!