Männerschminke Jetzt kommt der Glied-Schatten

Sollen Männer Werbung für Make-up machen?

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Männerschminke Jetzt kommt der Glied-Schatten

Beauty

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das sorgt derzeit in der Beauty-Industrie für Furore: Männer werben für Make-up. Wenn es nach Kosmetikgiganten wie Covergirl, Maybelline und L'Oréal geht, teilen sich Mann und Frau in Zukunft Lippenstift, Lidschatten und Wimperntusche.

Männliche Markenbotschafter

Die Konzerne engagierten für ihre neusten Kampagnen zum ersten Mal männliche Markenbotschafter. Covergirl wirbt mit dem 17-jährigen Social-Media-Star James Charles für Mascara, und im neuen Maybelline-Spot spielt nicht das kosmetische Produkt die Hauptrolle: Der eigentliche Star ist Beauty-Youtuber Manny Gutierrez (25). 

Bowie als Vorbild

Mit dem Deal ist der Kalifornier in bester Gesellschaft: Supermodel Adriana Lima (35) wirbt ebenfalls für die US-Marke. Wer meint, dass Männer und Make-up nicht zusammenpassen, irrt. In den 70ern zeigte sich bereits David Bowie (†69) mit extravaganten Schminkkreationen, Johnny Depp (53) ist bekennender Nagellackfan, und Frauenschwarm Jared Leto (45) verlässt das Haus nicht ohne schwarzen Kajal um die Augen. Der Markt ist gross, auf Youtube finden sich Millionen von Videos, wie «er» Augenringe, Pickel und Unebenheiten am besten kaschiert und mit Schminke das Beste aus seinem Aussehen machen kann.

Publiziert am 13.01.2017 | Aktualisiert am 13.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS