Make-up-Tutorial mit Julia Graf So glänzen Sie an Silvester

Mit Make-up-Tutorials wurde sie zum Youtube-Star: In ihrer neuen Videoserie verrät Julia Graf jede Woche den BLICK-Userinnen die goldenen Regeln des Schminkens. Heute zeigt sie uns, passend zu Silvester, ein Make-Up mit viel Glitzer.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Beauty

teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Die Sektkorken knallen zum Jahreswechsel und Du stehst im Mittelpunkt der Party. YouTube-Star Julia Graf zeigt Dir, wie Du ein fantastisch funkelndes Neujahrs-Make-up hinkriegst.

Step 1: Cremiger Lidschatten als Base

Als erstes nimmst Du einen Cremelidschatten in einem schimmrigen, silbernen Look und applizierst ihn mit einem kleinen Pinsel auf das bewegliche Lid. Durch die cremige Konsistenz halten die losen Glitterlidschatten später besser. Den Lidschatten verblendest Du leicht nach oben.

Step 2: Mittelbraun für die Lidfalte

Nimm nun eine Lidschattenpalette, zum Beispiel die Hot Nudes von Bobbi Brown zur Hand. Um dem Auge mehr Tiefe zu geben, wählst Du ein Mittel- bis Hellbraun für die Lidfalte. Den schimmrigen Braunton verblendest Du, um eine ganz leichte Schattierung zu erhalten.

Step 3: Lichtreflex für den Brauenbogen

Als nächstes nimmst Du einen helleren Lidschatten aus der Palette mit einem schönen Satin-Finish und trägst ihn direkt unter Deiner Augenbraue auf.

Step 4: Dramatische Effekte in Dunkelbraun

Mit einem etwas kleineren Pinsel trägst Du jetzt einen matten, dunkelbraunen Lidschatten im äusseren Winkel Deiner Lidfalte auf und verblendest ihn ein wenig. Am besten nimmst Du zum Verblenden auch noch einmal einen etwas grösseren, weichen Pinsel.

Step 5: Glitter, Glitter, Glitter

Jetzt darfst Du richtig zulangen! Mit einem festen, breiten Pinsel nimmst Du einen silberfarbenen Lidschatten auf mit richtig vielen Glitzerpigmenten. Damit die ganzen Glitzerpartikelchen richtig gut übertragen werden, presst Du den Pinsel immer wieder leicht auf die Lidfläche.

Step 6: Noch mehr Glitzer für das bewegliche Lid

An Silvester kann es nicht genug funkeln. Deshalb gehst Du mit einem Glitter-Eyeliner, beispielsweise von The Body Shop, noch einmal über das bewegliche Lid. Der Eyeliner selbst ist durchsichtig und enthält viele silberne Glitterpartikel. Durch die gelartige Konsistenz hält der Glitzer perfekt. Trag ihn überall dort auf, wo Du am meisten Glanz und Reflexe haben möchtest.

Step 7: Schwarzer Lidstrich darf nicht fehlen

Während der Glittereyeliner noch trocknet, kannst Du schon mit dem schwarzen Eyeliner arbeiten und mit einem feinen Pinsel den Lidstrich ziehen. Falls Du hier nicht klarkommst, gibt es auch noch ein Extra-Video darüber mit mehr Tipps.

Step 8: Mascara für einen glamourösen Augenaufschlag

Tusche jetzt Deine oberen Wimpern mehrfach mit schwarzer Mascara für einen ausdrucksstarken Blick. Die unteren Wimpern lässt Du erst mal aus.

Step 9: Unteren Lidkranz nicht vergessen

Mit einem Applikator trägst Du silbrigen Lidschatten unter Deinem Auge auf. Anschliessend fährst Du mit einem schwarzen Kajal die untere Wasserlinie nach. Dann nimmst Du noch einmal den Pinsel und verblendest das Schwarz mit dem Silber. Zum Schluss tuscht Du die unteren Wimpern.

Step 10: Falsche Wimpern für den Extra-Kick

Am Abend kann es ruhig etwas mehr sein: Falsche Wimpern machen das Auge noch einmal grösser. Wenn Du Hilfe beim Anbringen brauchst, schau Dir das Video dazu an.

Step 11: Nude-Lippen für den perfekten Ausgeh-Look

Da die Augen schon recht stark geschminkt sind, passen Lippen in einem Nudeton am besten zu diesem Make-up. Konturiere Deine Lippen zuerst mit Lipliner und füll sie dann mit dem Lippenstift aus.

Step 12: Wangenknochen modellieren

Zum Schluss kannst Du Deine Wangenknochen noch mit einem Bronzepuder betonen. Wie das genau geht, erfährst Du im nächsten Video! Hab einen wunderschönen Neujahrsabend

Publiziert am 28.12.2015 | Aktualisiert am 17.11.2016