Auszeichnung Manor Kunstpreis St. Gallen 2017 geht an Georg Gatsas

ST. GALLEN - SG - Der St. Galler Fotograf Georg Gatsas erhält den mit 15'000 Franken dotierten Manor Kunstpreis St. Gallen 2017. Die Auszeichnung, die in der Vergangenheit schon an Pipilotti Rist, Peter Kamm oder Beni Bischof ging, wird alle zwei Jahre vergeben.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tickets für die Fespo gewinnen Holen Sie sich ein bisschen Wärme
2 B&B Air im Test Schweizer Top-Kopfhörer mit Schönheitsfehler
3 «Halo Wars 2» angespielt Strategie und Action perfekt abgemischt

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

«Selbst Nomade in einer globalisierten Welt, pendelt Georg Gatsas zwischen urbanen Landschaften und fängt in seinen Porträts gleichermassen das Individuum wie die umgebende Welt ein», schreibt das Kunstmuseum am Mittwoch in einem Communiqué. Dabei seien «Global Cities» wie New York und London sowie die subkulturelle Musik- und Kunstszene wichtige Fixpunkte im Leben und Arbeiten des Künstlers.

Das Manor Kunstpreis ist einer der wichtigsten Förderpreise des zeitgenössischen Kunstschaffens. Er wurde 1982 von Philippe Nordmann ins Leben gegründet, um jungen Schweizer Kunstschaffenden eine Plattform zu bieten. (SDA)

Publiziert am 11.05.2016 | Aktualisiert am 11.05.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden