Angespielt: Divinity Original Sin – Enhanced Edition 40 Sprecher für 80’000 Dialogzeilen

Das über Kickstarter finanzierte «Divinity Original Sin» gehört zu den besten PC-Spielen des Jahres 2014. Nun kommt eine komplett renovierte «Enhanced Edition», für die man bei den belgischen Entwicklern Larian Studios weder Kosten noch Mühen gescheut hat. Wir haben das Game angespielt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Entkorkt – Der Weintipp: Châteauneuf-du-Pape «Cuvee Anonyme» Dieser...
2 Beliebter Lifestyle-Käse Ziger – unser ältestes Markenprodukt
3 Ab März auf noch mehr Handys Super Mario erobert jetzt auch Android

Life

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Übersicht
Vor wenigen Tagen ging die Kickstarter-Kampagne zu «Divinity Original Sin 2» mit rund 2 Millionen gesammelten Dollars zu Ende. Noch bevor man sich im belgischen Ghent allerdings an die Arbeit zum Nachfolger macht, erscheint am 28. Oktober die «Enhanced Edition» des ebenfalls über Kickstarter finanzierten ersten Teils. Das Beeindruckendste daran ist wohl, dass Besitzer der PC-Ausgabe das umfangreiche Update gratis erhalten. Zum ersten Mal erscheint «Divinity Original Sin» aber auch auf der PS4 und der Xbox One – inklusive angepasster Steuerung für den Controller.

Gameplay
Die wichtigste Veränderung ist die Vertonung. Während im Original grosse Teile der Dialoge nur zu lesen waren, hat man nun sämtliche Gespräche auf Englisch einsprechen lassen. Dabei waren 40 Sprecher über Monate mit insgesamt 80’000 Zeilen beschäftigt. Dies entspricht etwa dem Umfang von «Dragon Age – Inquisition» und ist um einiges mehr, als wir zum Beispiel bei «The Witcher 3 – Wild Hunt» zu hören bekamen.

play

 

Während zuvor bereits die PC-Spieler online zu zweit das Game bestreiten konnten, kommt nun für die Konsolen-Ausgaben der Couch-Koop-Modus dazu. Heisst: Zwei Spieler können das Game gemeinsam auf der gleichen PS4 oder Xbox One bestreiten. Bewegen sich die beiden Helden dabei zu weit voneinander weg, wechselt das Game automatisch in den Splitscreen. Jeder Spieler kann auch individuell den Inventar- oder Charakterbildschirm aufrufen und völlig unabhängig vom Mitspieler die Welt erkunden. Allerdings sind die Kämpfe im Schwierigkeitsgrad für zwei Helden ausgelegt. Doch kein Problem: Dank der Teleporter-Pyramide kann man sich vom einen Ende der Welt sofort zum Partner beamen lassen und dort am Kampf teilnehmen. Dies funktioniert sogar, wenn einer der beiden Helden im Knast sitzen sollte.

Auch sonst hat man an allen Ecken und Enden am Spiel geschraubt. So wurden sämtliche Kämpfe überprüft und im Schwierigkeitsgrad angepasst. Daneben sind auch Story-Elemente dazugekommen, die vor allem dem bisher eher schwachen Schluss nochmals zusätzliche Würze verleihen sollen. Zusätzlich lässt sich die Welt nicht nur aus einer fixen Perspektive betrachten. Stattdessen kann man die Kamera nun frei drehen, was für die Entwickler zur Folge hatte, dass man bei sämtlichen Gebäuden auch noch die Rückseite designen musste.

play

 

Auch die Klassen und Fähigkeiten haben Modifikationen erhalten. So kann der Schurke nun mit Waffen in beiden Händen zu Werke gehen. Dazugekommen ist ebenfalls ein mehrstufiges Fertigkeiten-System, an dessen Ende sogenannte Master-Skills stehen. Diese sind in den rundenbasierten Kämpfen äusserst mächtig, benötigen aber auch jede Menge Aktionspunkte, die sich die Helden aufsparen sollten.

Publiziert am 05.10.2015 | Aktualisiert am 05.10.2015

Fazit

Dank der unzähligen Anpassungen – vor allem auch bei der Story - dürfte man bei der «Enhanced Edition» von «Divinity Original Sin» tatsächlich das Gefühl haben, ein komplett neues Game zu spielen. Das Beste daran ist, dass das Ganze für Besitzer des Originals gratis zu haben ist – zumindest auf dem PC. Trotzdem dürfte sich auch ein Blick auf die Konsolenversionen lohnen, deren Steuerung überraschend flüssig von der Hand geht. So freuen wir uns darauf, wieder mal ein Spiel gemeinsam auf dem Sofa in Angriff zu nehmen – es gibt sowieso viel zu wenig Games mit dieser Möglichkeit. Erscheinen soll die «Enhanced Edition» von «Divinity – Original Sin» am 27. Oktober 2015 PS4 und Xbox One.

Weitere Previews

Sword Coast Legends (Video) – 20.10.15
Assassin's Creed – Syndicate (Video) – 23.10.15
Halo 5 – Guardians – 27.10.15
Anno 2205 – 3.11.15
Need for Speed (Video) – 5.11.15
Fallout 4 (Video) – 10.11.15
Rise of the Tomb Raider (Video) – 13.11.15
Star Wars – Battlefront (Video) – 19.11.15
Rainbow Six Siege (Video) – 1.12.15
Just Cause 3 (Video) – 1.12.15
Fable Legends – 2015
The Division (Video) – 8.3.16
Hitman (Video) – 11.3.16
Uncharted 4 – A Thief's End (Video) – 19.3.16
Dark Souls 3 (Video) – April 2016
Mafia 3 (Video) – 2016
Total War – Warhammer (Video) – 2016
Ghost Recon – Wildlands – 2016
For Honor – 2016

teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS