5 Stärken und 5 Schwächen Das neue MacBook Pro im Test

BLICK hat das neue MacBook Pro bereits getestet. Digitalredaktor Lorenz Keller hat die Stärken und Schwächen für Sie ausfindig gemacht.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Weihnachtliches Wissen 7 kuriose Fakten zu den Festtagen
2 Der grosse Vergleich Überflügelt das MacBook Pro die Konkurrenz?
3 TV-Meteorologe Thomas Kleiber «Wars lange sonnig, sind die Leute...

Life

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Alex  Schrutt aus Seewen
    23.11.2016
    Lautsprecher im Laptop als Pluspunkt ? Und auch dieser Dünnwahn muss nicht sein. Auch der Aufpreis für viel RAM und SSD ist bei Apple eine absolute Frechheit.
    Daher absolut keine Kaufempfehlung.
  • Beni  Ambühl aus Bern
    22.11.2016
    Was die Anschlüsse betrifft, ist Apple schon immer ziemlich extrem gewesen. Sie schneiden die alten Zöpfe immer radikal ab. UBS-C-Stecker können ausser USB auch Thunderbolt, DisplayPort, PCI Express und analoge Audiosignale übertragen. Eigentlich wollen wir ja nicht x-verschiedene Anschlüsse haben, oder? Die andern Hersteller verbauen immer alles und wollen immer alles noch unterstützen. Manchmal macht eine Änderung weh, aber auf Dauer macht sie mehr Sinn.
  • Michel  Wehner aus Zürich
    22.11.2016
    Objektiv, ohne Brille, ist dieses Notebook massivst zu teuer! Da gibt es einige Konkurrenten die mehr für weniger bieten. Dazu die extrem nicht Reparatur- bzw. Aufrüstbarkeit: Es kann NICHTS, rein GAR NICHTS mehr getauscht werden! Alles ist fix verbaut. Sowohl SSD/RAM als auch die Batterie. Es kann später keine grössere SSD getauscht, mehr Ram eingebaut oder bei einem Defekt, ausgebaut und repariert werden. Was man kauft ist in Stein gemeisselt. So geht Kundenunfreundlichkeit.