Mysteriöser Fund im Engadin Mann lag schwer verletzt auf dem Trottoir

In Pontresina wurde heute früh am Morgen ein unbekannter Mann schwer verletzt auf dem Trottoir gefunden. Die Polizei ermittelt die Hintergründe und sucht Zeugen.

Pontresina im Engadin: Mann schwerverletzt auf Trottoir play
Auf diesem Trottoir in Pontresina lag der Mann heute Morgen. Kapo GR

Top 3

1 So geräumig ist ein Opel Corsa Polizei entdeckt Pony im Kofferraum
2 Ihre Meinung ist gefragt! Wie kaufen Sie online ein?
3 Gewerkschaftsbund warnt vor Unternehmenssteuerreform III «Sie kostet...

Neuste Artikel

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Chauffeur eines Transportunternehmens sah den schwer verletzten Mann um 5.10 Uhr auf dem Trottoir der Via Maistra und alarmierte sofort die Polizei. Die Rettung versorgte den Verletzten notfallmedizinisch und überführte ihn ins Spital nach Samedan. Von dort flog ihn die Rega später ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

Über die Identität des Mannes und darüber, wie er sich die schweren Verletzungen zuzog, sei bisher nichts bekannt, schrieb die Bündner Polizei. Es werden Zeugen gesucht, die in der Nacht auf Freitag einschlägige Beobachtungen machten. (SDA)

Publiziert am 25.11.2016 | Aktualisiert am 25.11.2016