Matratzen «One Fits All» für jedermann Schöner träumen dank Internet

Die neuen Einheitsmatratzen versprechen süsse Träume und revolutionieren den Markt – zum Schnäppchenpreis.

Die Eve-Matratze bräuchte keinen Lattenrost. play

Die Eve-Matratze bräuchte keinen Lattenrost.

Eve Mattress

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schweben im Nichts Darum ist Langeweile gesund für uns
2 Tipps von Achtsamkeits-Experten So lässt sich Langeweile üben

Wellness

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Sie heissen Emma, Caspar oder Eve. Alle arbeiten mit denselben Methoden und Versprechen: Im Live-Chat wird der Kunde beraten, die Matratze wird bis zur Haustür geliefert, und nach 100 Testtagen kann man das Produkt kostenlos retournieren, falls es nicht passen sollte. Probeliegen in ungemütlichen Lagerhallen gehört, wenn es nach den Matratzenherstellern aus dem Internet geht, der Vergangenheit an. Stattdessen gibt es eine Einheitsmatratze, die angeblich zu jedem passt: Frau oder Mann, dick oder dünn, gross oder klein.

Ein Modell für alle

«One Fits All» heisst das Prinzip und ist im Gegensatz zum gewohnten Angebot nicht individuell auf den Kunden abgestimmt. Es kommt gut an, nur fünf Prozent der Matratzen werden beispielsweise an den Hersteller Eve zurückgeschickt. «Durch eine spezielle Materialzusammensetzung passt sich unsere Matratze jedem Körper an und ist dabei trotzdem punktelastisch», erklärt Deutschland-Chef Helmut Müller gegenüber der «Welt».

Bei anderen Herstellern hört sich das ähnlich an: «Eine für alle. Für Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer», versprechen die Anbieter von Smood. 

Objektiver klingen die Ergebnisse der Stiftung Warentest: Grosse und schwere Menschen könnten auf Brunobett, Munn und Emma Rückenprobleme bekommen. Wer die Probe aufs Exempel machen möchte, kann bis zu 100 Tage Probe schlafen und wieder kostenlos retournieren.

Schnäppchen aus dem Netz

Vor allem im Preis überzeugen die Online-Anbieter. Da die Matratzen nur übers Internet verkauft werden, wird der stationäre Verkauf eingespart. Verglichen mit einem ähnlichen Angebot aus dem Bettenlager sind die Internet-Matratzen also ein Schnäppchen. Bei Caspar gehts bei 440 Franken (80x200 cm) los, die grösste Grösse (180x200 cm) gibt es dann für 880 Franken.

Mehr zum Thema
Publiziert am 02.12.2016 | Aktualisiert am 02.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Kurt  Neuhaus aus Langenthal
    02.12.2016
    Es sind keine Schnäppchen, die Preise sind im mittleren Segment. Sie versprechen halt viel und sollte theoretisch auf Lattenrost verzichten können. Zudem wird es günstig geliefert.

    Ob es dann auch wirklich verhebt, muss man rausfinden. Ernsthafte Tests gibt es nicht viele, aber bei der Stiftung Warentest waren die meisten eher Problematisch.
    Ob es auch einfach ist diese zurückzuschicken ist ein anderer Punkt. Schlussendlich geht man da ein Risiko rein, und vertraut auf Eigenwerbung.