Schmeckt lecker, aber... Vorsicht, dieses Essen macht Sie nervös!

Viel Stress bedeutet für viele auch mehr Essen. Und die meisten greifen dann zu etwas Ungesundem. Das macht nicht nur dick: Frustessen kann nämlich auch noch eine ganze Portion nervöser machen.

Ein schlechter Trostspender: Pizza. play
Ein schlechter Trostspender: Pizza.
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing
2 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das Zwerchfell!
3 Medizinische Methoden gegen das Übel Die besten Mittel gegen Krampfadern

Gesundheit

teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden

Logisch: Wer Stress und Frust hat, versucht, diesen abzubauen. Oft auch unbewusst, zum Beispiel über das Essen. Darunter leidet dann die Figur. Aber das ist nicht das einzige: Naschen beruhigt häufig nur vordergründig. Denn in Tat und Wahrheit sind manche Lebensmittel Gift fürs Nervenkostüm. Die Gesundheits-Seite MindBodyGreen.com hat die schlimmsten Übeltäter identifiziert.

1. Süsses

Viele greifen, wenn es ihnen schlecht, geht zur Schokolade – in der Hoffnung, dass es ihnen nach ein paar Bissen besser geht. Es könnte aber genau den umgekehrten Effekt haben. Schuld ist der viele Zucker. Er kann den Insulinspiegel durcheinanderbringen, und das wiederum bedeutet Hinderungen für den Stoffwechsel und Stimmungsschwankungen. Noch schlimmer: Schokolade kann auch süchtig machen. Brauchen Sie unbeding etwas Süsses, greifen Sie lieber zu einer Tafel, die mindestens 70 Prozent Kakao enthält, und hören Sie nach einem Stückchen auf.

2. Käse

Die meisten Menschen vertragen kleine Mengen Käse. Er wird nur zum Problem, wenn man Laktose nicht verträgt. Aber viele Leckereien enthalten sehr viel Käse, zum Beispiel eine Portion Nachos oder eine grosse Pizza. Käse kann dazu führen, dass man müde und reizbar wird und nicht mehr klar denken kann. Wechseln Sie lieber zum Ziegenkäse, der soll für den Körper leichter zu verdauen sein und schmeckt in Salaten und Omeletts richtig lecker.

3. Fett

Finger weg vom Telefon – oder bloss nicht beim Lieferservice bestellen! Das meiste Essen zum Mitnehmen enthält ordentlich Fett, das tut dem Körper gar nicht gut. Fett braucht der Mensch zwar, es sollte aber ungesättigtes sein, wie man es zum Beispiel in Avocado und Nüssen findet. Lachs und Kokosnussöl sind auch erlaubt, sie verleihen Energie. (cm)

Publiziert am 12.05.2015 | Aktualisiert am 12.05.2015
teilen
teilen
15 shares
Fehler
Melden