Magischer Spray entwickelt So wirkt Mann attraktiver auf Frauen

Klingt wie Hexenwerk, aber in diesem Fall haben Forscher gezaubert. Und zwar einen Nasenspray, der Männer für Frauen verlockender macht.

Zärtliche Berührungen sorgen dafür, dass Oxytocin ausgeschüttet wird. play

Zärtliche Berührungen sorgen dafür, dass Oxytocin ausgeschüttet wird.

Thinkstock
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Nachtarbeit mit dem Gebiss Das können Sie gegen Zähneknirschen tun
2 Unser wichtigster Muskel? Nicht der Allerwerteste, sondern das Zwerchfell!
3 Die neuen Fitness-Trends Pilates + Boxing = Piloxing

Gesundheit

teilen
teilen
29 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Wissenschaftler der Universität Bonn erforschen schon seit ein paar Jahren die Wirkung von Oxytocin. Das «Liebeshormon» sorgt dafür, dass Menschen Bindungen eingehen und Vertrauen aufbauen. Es wird zum Beispiel dann ausgeschüttet, wenn man sich umarmt oder knuddelt. Oder auch beim Orgasmus.

Für ihre neuste Studie verpflichteten die Forscher 40 Frauen in den 20ern, die alle gerade sehr verliebt waren. Die eine Hälfte der Probandinnen bekam einen Dosis vom Nasenspray, der Syntocinon enthielt, eine künstliche Form von Oxytocin. Die andere Hälfte erhielt ein Placebo. In einem Folge-Experiment wurde den Frauen, die vorher das Placebo bekommen hatten, der Hormon-Spray verabreicht und umgekehrt.

Während beider Experimente zeigte man den Versuchsteilnehmerinnen Fotos von ihrem Partner und von einer Auswahl von anderen Männern. Die Frauen mussten dabei angeben, wen sie als wie attraktiv empfanden.

Fazit: Sobald die Damen den Nasenspray mit Wirkstoff intus hatten, fanden sie ihren Partner um 15 Prozent attraktiver. Nur bei Frauen, die die Pille schlucken, liess sich kein Effekt feststellen.

Das Verständnis darüber, wie Oxytocin genau funktioniert, ist noch gering. In einem früheren Experiment hatten die Forscher der Uni Bonn untersucht, ob Männer unter dem Einfluss des Hormons Frauen attraktiver finden. Die Ergebnisse fielen ähnlich aus wie bei der jetzigen Studie. (gsc)

Mehr zum Thema
Publiziert am 13.01.2016 | Aktualisiert am 13.01.2016
teilen
teilen
29 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Manfred  Grieshaber aus Zollikon
    13.01.2016
    Die Studie zeigt wieder einmal das ab einem bestimmten Level sexueller Attraktivität des Gegenübers der Verstand aussetzt, das gilt für Frauen in gleichem Maß wie für Männer. Egal nach welcher Moral oder Ethik eine Gesellschaft funktioniert, dieser Zivilisationsbelag ist immer nur eine ganz dünne Lackschicht unter der sich das rein triebgesteuerte Steinzeitleben verbirgt.
  • Peter  Studer aus Luzern
    13.01.2016
    Magischer Spray? Ich weiss nicht recht aber meine magische Kreditkarte wirkt bei Frauen auch Wunder... und alles garantiert ohne Nebenwirkungen.