Sex über den Wolken: Bei dieser Airline rumpelts nicht nur wegen der Luftlöcher …

  • Publiziert:
Bei Flamingo Air gibt es solche Szenen hoch in der Luft. play

Bei Flamingo Air gibt es solche Szenen hoch in der Luft.

(ZVG)

CINCINNATI (USA) - Champagner, Schokolade und totale Diskretion: Das bekommt, wer bei Flamingo Air den «Mile High Special» – sprich das «Sex im Flugzeug»-Arrangement – bucht.

Wenn die kleinen Maschinen von Flamingo Air in Cincinnati abheben, laufen jeweils nicht nur die Motoren heiss: Für 425 Dollar die Stunde kann man an Bord der Flugzeuge nämlich ein Schäferstündchen geniessen.

Zwar ist der Tummelplatz beschränkt, aber eine Pritsche mit ein paar Kissen sorgt immerhin für eine stabile Unterlage. Als Willkommensgruss gibts Champagner und Schokolade, als Bonus einen «sehr diskreten Piloten», wie auf der Homepage der Airline versprochen wird.

Nur ein Vorhang trennt den Flugzeuglenker von den Liebenden. Und das kann schon mal zu speziellen Situationen führen. «Einmal hatte ich einen High-Heel in meinem Ohr, einmal knallte mir ein Champagnerkorken an den Hinterkopf. Und ausserdem: Zum Glück tragen wir Kopfhörer», plaudert  Captain Dave MacDonald aus dem Cockpit-Kästchen.

Flamingo Air führt bis zu acht Sex-Flüge pro Tag aus. 90 Prozent der Buchungen werden von Frauen getätigt. «Sie wollen entweder den Funken neu entfachen oder ihre Ehe retten», sagt eine Flamingo-Air-Angestellte zu «ABC 9 News».

Entstanden ist die Idee übrigens vor 21 Jahren. Damals wetteten ein paar Piloten mit einem Freund, dass er kein Pärchen dazu bringt, bei ihm in der Maschine in den «Mile High Club» einzutreten. So kann man sich irren. (gsc)

Alle Kommentare (1)

  • Peter  Stoffel , Rorschach
    Verrohung, wo man hin sieht. Alle richten sich nur noch aufs bumsen und lutschen aus, als ob es im Leben nichts wichtigeres geben würde. Mich ekelt das ganze Getue langsam an.
    • 17.02.2012
    • 9
    • 35

Erotik