Volvo S90 im Test als Hochzeitsauto «Ja, ich will!»

Mit dem S90 ist Volvo ein grosser und eleganter Wurf gelungen, der selbst als Hochzeitslimousine überzeugt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
2 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!
3 Fiat 124 Spider im Test Ein Italiener aus Fernost

Tests

teilen
teilen
12 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Die Augen der Braut werden gross, als sie ihren hellblauen Hochzeitswagen entdeckt: «Wow! Der ist ja edel!», freut sie sich. Zurecht! Der fast fünf Meter lange Volvo S90 steht mit seiner ausdrucksstarken Front, breitem Kühlergrill und imposanten LED-Leuchten elegant und selbstbewusst da. Vor der Kirche zieht nur das hübsche Hochzeitspaar noch mehr Blicke auf sich.

Viel Platz und nobles Ambiente

Nach dem Einsteigen durch die Hintertür setzt sich das Staunen fort. Es gibt enorm viel Platz für Beine und Kopf. Die Braut muss sich weder ums weisse Kleid noch die aufwendige Frisur sorgen, als sie auf den – passend weissen – Ledersitzen Platz nimmt. Hübsche Holzeinlagen und Alu-Zierleisten runden das noble Ambiente ab.

Volvo S90 play
Highlight im Interieur die Kombination von Holzintarsien und Chromdetails. Martin A. Bartholdi

Das Multimedia-System dürfte sich etwas intuitiver bedienen lassen, dafür helfen dem Chauffeur 360-Grad-Kamera, Radartempomat, Notbremsassistent & Co., das frisch getraute Ehepaar sicher zum Hochzeitsdinner zu fahren. Während dieses Ausflugs geniessen die beiden auch dank des komfortablen Luftfahrwerks (+ 2200 Fr.) einige Momente der Ruhe.

Durst als Scheidungsgrund

Die 8-Gang-Automatik ruckelt zwar ab und an. Und obwohl der 1,9-Tönner mit dem 320 PS starken Zweiliter-Turbobenziner ordentlich motorisiert scheint, wirkt er mit «nur» vier Zylindern nicht ganz so souverän wie die Konkurrenz mit 6- oder 8-Zylindern. Und zur erhofften Spritreduktion führt diese Massnahme auch nicht: Mit 10,1 Litern im Test lagen wir fast drei Liter über der Werksangabe.

Volvo S90 play
Frech: Der in den Kofferraumdeckel integrierte Spoiler sorgt für Pepp. Martin A. Bartholdi

Sonst aber fährt sich der S90 auf Augenhöhe mit der deutschen Premiumkonkurrenz – auch beim Preis: 100'240 Franken inklusive Optionen kostet die Hochzeitslimousine. Läge dies im Budget des frischvermählten Paares, würde es ohne zu zögern auch zum Volvo sagen: «Ja, ich will!»

Publiziert am 31.08.2016 | Aktualisiert am 31.08.2016

Volvo S90 T6 AWD Geartronic «Inscription»

Antrieb 2,0-R4-Turbobenziner, 320 PS, 400 Nm@2200/min, 8-Gang-Automatik, 4x4
Fahrleistungen 0-100 km/h 5,9 s, Spitze 230 km/h
Masse L/B/H 4,96/1,88/1,44 m, 1892 kg, Laderaum 500 Liter
Verbrauch Werk/Test 7,2/10,1 l/100 km, 165/235 g CO2/km, Energieeffizienz F
Listenpreis Ab 79'350 Franken (Basis: D3 «Kinetic», 150 PS, ab 50'300 Fr.)
Plus Sehr luxuriöser Innenraum, komfortables Fahrwerk, schickes Design
Minus Hoher Verbrauch, bei Details gespart (keine LED-Blinker hinten, manuelle Schiebedach-Abdeckung)

teilen
teilen
12 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Gabor  Posch 01.09.2016
    2-Liter-4-Zylinder-Motoren haben auch meines Erachtens nichts in Mittelklasse-Flaggschiffen zu suchen, schon gar nicht bei solchen Preisen. Bei diesem Volvo frage ich mir, ob das Design beim Knobeln entstanden ist: eine schöne Front, die Silhouette 1 A, und dann ein Heck, dass designmässig null Bindung zum Rest des Fahrzeugs hat. Die Chinesen lernen es nie.
  • Edi  Rama aus Baden
    01.09.2016
    Ich sagte es schon dauernd und werde es immer wieder sagen, haltet euch fern von kleinen gezüchteten Motoren. Mein 5er 3l BMW Kombi (JG 2013) mit ähnlichen Leistungen, Allrad, 8 Gang-Automatik und ähnlichem Gewicht braucht sogar weniger. Entweder ist BMW fähig gute Autos zu bauen oder mein Argwohn: Liegt am kleinen Ford-Motor. Ford kann keine guten Motoren bauen. So etwas käme nicht in meiner Garage. Aber optisch sagt er mir vollkommen zu. Schade Volvo.