Test: Toyota Auris Solide geblieben

Toyota möbelt den kompakten Auris auf und verpasst ihm einen neuen Benziner.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
2 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!
3 Fiat 124 Spider im Test Ein Italiener aus Fernost

Tests

teilen
teilen
23 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

Optisch unter anderem mit LED-Leuchten und frischer Front aufgehübscht, überzeugt der Toyota Auris nun mit modernem Auftritt. Und selbst, wenn sich die meisten Schweizer für den Hybrid entscheiden: Auch der neue 1,2-Liter-Turbomotor mit knackigem manuellen 6-Gang-Getriebe hat durchaus seinen Reiz.

Die 116 PS sind sehr laufruhig, bekunden zwar beim Anfahren am Hang etwas Mühe, aber ab rund 1500 Touren bieten sie den nötigen Durchzug. Und da man im Auris selten mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs ist, sondern lieber komfortabel gleitet, reicht das im Alltag locker. Auch der Verbrauch hält sich mit 6,9 l/100 km im Test im Rahmen.

Beruhigend: Dank Verkehrssschildererkennung, Spurwechselwarner, Fernlichtautomatik und Pre-Collision-System glänzt der Toyota durch umfassenden Insassenschutz. Punkten kann er zudem mit riesigem Panoramadach, das für ein lichtdurchflutetes Interieur sorgt.

In dem gibts die gewohnt solide Verarbeitung. Für etwas Pepp im übersichtlichen Cockpit sowie im auch im Fond recht geräumigen Auris sollen schwarz-blaue-Sportsitze sowie blaue Blenden sorgen – Geschmacksache. Hübsch ist dafür das neue Multimediasystem mit Sieben-Zoll-Touchscreen.

Publiziert am 17.08.2015 | Aktualisiert am 17.08.2015

Toyota Auris 1.2 Turbo «Style»

Antrieb 1.2-R4-Turbo, 116 PS, 185 Nm@1500/min, 6-Gang, Front Fahrwerte 0–100 km/h in 10,1 s, 200 km/h Masse 1450 kg, 360 bis 1560 l Verbrauch Werk/Test 5,4/6,9 l/100 km = 125/182 g CO2/km, Energie C Listenpreis ab 34'300 Fr. (Basis: 1,33, 99 PS, 22'900 Fr.)

teilen
teilen
23 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

9 Kommentare
  • Meyer  Roman aus Aarau
    17.08.2015
    Wow, das ist ein Super Auto.

    Typisch Toyota:
    Sensationelles Design, schlank und schnell wie ein Puma, total Sexy.

    Solid durch und durch. Der wird auf der ganzer Welt wieder ein Riesenhit.

    Erfolg verpflichtet einfach. Danke Toyota.
    • Gabor  Posch 17.08.2015
      Nein, Roman Meyer, 5,4/6,9 sind nicht die Werte von 0 auf 100/120, und 360 auch nicht die Newtonmeter; also nix Puma, eher Typ Fozzy Bär. Aber wie schon gesagt wurde, für Afrika in zwanzig Jahren sicher ein Topauto.
  • Thomas  Rindlisbacher aus Zürich
    17.08.2015
    Also hässlicher und billig wirkender gehts wohl kaum mehr? Für diesen Preis gäbe es zum Beispiel schon einen schönen 1er.
  • Gabor  Posch 17.08.2015
    Für 34000 kriegt man aber schon ein Auto. Hier aber gilt offenbar: kleiner Motor, niedrige Leistung, hohes Gewicht und überrissener Preis. Das mit dem Design sowohl innen wie aussen lasse ich mal.
  • Kai   Fiesling 17.08.2015
    Schaut als Neuwagen schon so aus als hätte er mindestens fünf Jahre auf dem Buckel. Toyota sollte endlich alle Designer rauswerfen und neue holen.
    • anton  lienhard 17.08.2015
      Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, jeder sieht es ein wenig anders. Ich mag die Toyotas, finde hingegen die Audis schrecklich. So eine schlecht aussehende Audi-Kiste würde ich nun nie kaufen, aber eben, zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
    • Eric  Lang aus Aarau
      17.08.2015
      100 Punkte für Sie mein Bester, es ist ja auch ein Facelift und nicht eine Neuentwicklung!
      Im Gegensatz zu den von Ihnen bevorzugten Marken, kriegt man auch noch für einen 20 Jahren alten Toyota Geld, da diese speziell in Afrika wegen ihrer Zuverlässigkeit geliebt werden.
    • Peter  Müller aus Zürich
      18.08.2015
      @Kai: Stimmt den die asiatische Konkurrenz von Mazda, Hyundai, Kia etc. sind Toyota mittlerweile designetechnisch sicher zwei Schritte voraus. Es erinnert mittlerweie schon fast an VW vo alle Autos gleich langweilig aussehen.
  • Felix  Egolf aus CHAM
    17.08.2015
    Gemäss toyota.ch hat der AURIS 1.2 T hat 116 PS Leistung und einen Normverbrauch von 4.7 L. Da sind wohl im Text ein paar Daten durcheinandergewirbelt worden. Ein ehrliches, solides Auto ist es aber alleweil!