Suzuki SX4 S-Cross mit Doppelkupplungsgetriebe Keine Heulsuse mehr

Der Suzuki SX4 S-Cross hat ausgeheult. Das neue Doppelkupplungsgetriebe fährt sich angenehmer als die CVT-Automatik.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Test: Infiniti QX30 Kein X-beliebiger!
2 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
3 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!

Tests

teilen
teilen
17 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Wie musste der Suzuki SX4 S-Cross Prügel einstecken, als BLICK ihn vor zwei Jahren mit der optionalen CVT-Automatik testete. Wir schrieben damals: «Die CVT-Automatik ergänzt sich nicht ideal mit dem 120-PS-Diesel. Der S-Cross quält sich die Steigung hoch. Dabei jault der Motor wie ein Hund, dem man auf den Schwanz getreten ist.»

Offenbar hat sich Suzuki die Kritik zu Herzen genommen. Nun bieten die Japaner ihren SX4 S-Cross in der noblen Piz Sulai-Ausstattung und dem bekannten 120 PS-Turbodieselmotor mit neuem Doppelkupplungsgetriebe TCSS an. Dieses ermöglicht schnellere Gangwechsel praktisch ohne Zugkraftunterbrechung und verspricht geringere Leistungsverluste und einen niedrigeren Verbrauch.

Tatsächlich: Der SX4 S-Cross mit neuer Doppelkupplungs-Automatik ist gegenüber der kritisierten Variante mit CVT-Automatik kaum wiederzuerkennen: Die Schaltvorgänge sind deutlich schneller, der Motor heult beim Beschleunigen nicht mehr lästig auf. So fühlt sich das Auto klar souveräner und dynamischer an. Und das Beste: Im Vergleich zum damals hohen Testverbrauch von 7,9 Litern reduzierte sich unser Testverbrauch mit der neuen Automatik um beachtliche 2,2 Liter oder fast 28 Prozent auf 5,7 Liter!

Fazit: Die richtige Kombination bringts. Mit neuer Automatik ist der SX4 S-Cross nicht nur dynamischer, sondern auch sparsamer.

Publiziert am 15.10.2015 | Aktualisiert am 15.10.2015

Suzuki SX4 S-Cross «Piz Sulai» Top 4x4

Antrieb 1,6-Liter-R4-Turbodiesel, 120 PS, 320 Nm@1750/min, 4x4, Doppelkupplungs-Automatik
Fahrleistungen 0-100 km/h 13,0 s, Spitze 175 km/h
Masse Länge/Breite/Höhe 4,30/1,76/1,58 m, Gewicht 1410 kg, Kofferraum 430 bis 1269 l
Verbrauch Werk/Test 4,5/5,7 l/100 km, 119/150 g CO2/km, Energie A
Listenpreis ab 36'490 Fr. (Basis: 1.6-Benziner, 120 PS, ab 19'990 Fr.)

teilen
teilen
17 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Gabor  Posch 15.10.2015
    So, so, sportliches Fahren also: bei lausigen 120 PS, über 1400 Kilo und einem laschen kleinen Motörchen. Baut doch bitte um den guten 4x4 herum auch ein potentes Fahrzeug, das Auto selbst sieht ja ziemlich gut aus.
  • Ernst  Kipfer , via Facebook 15.10.2015
    Hat der Schreiberling da nicht gemerkt, dass er Benziner mit Diesel vergleicht?
    Der CVT war nur als Benziner erhältlich...