Skoda Octavia G-Tec mit DKG im Test Automatisch grün

Ein kleiner Schritt für die Mensch-, aber ein grosser für die Gasauto-heit: Neu gibts den Skoda Octavia Combi G-Tec mit Doppelkupplungsautomatik.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
2 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!
3 Fiat 124 Spider im Test Ein Italiener aus Fernost

Tests

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

An sich schön, dass es den Gas-Skoda-Octavia G-Tec neu mit Doppelkupplungsautomat (2000 Fr.) gibt. Nur geht Gasantrieb im Elektro-Hype heute fast unter. Schade um diese längst etablierte, grüne wie günstige Alternative: Für Erd-/Biogas (CNG, nicht zu verwechseln mit Flüssig-/Autogas LPG) gibts genug Tankstellen. Gasautos sind alltagstauglich, sicher, schaffen bivalent (Gas- plus Benzintank) viel Reichweite (G-Tec 1330 km), locken mit 1000 Franken Kaufzustupf, weniger Abgasen und klar tieferen Spritkosten.

Mit der Kombination aus Gas- und Benzintank kommt der Erdgas-Octavia 1330 Kilometer weit. play
Mit der Kombination aus Gas- und Benzintank kommt der Erdgas-Octavia 1330 Kilometer weit. Martin A. Bartholdi
Kaum verändert

Vor allem aber sind sie nicht mehr lahm. Unterwegs suchen wir Unterschiede zum TSI-Benziner – und finden kaum welche. Der mit 110 PS schwächere «Gäsler» dreht etwas zäher, läuft etwas kerniger, ist aber angenehm flott. Das DKG braucht auch hier am Start etwas Zeit, schaltet aber sonst klag- und zickenlos.

Erstmals bietet Skoda den G-Tec mit DKG an, welches anstandslos arbeitet. play
Erstmals bietet Skoda den G-Tec mit DKG an, welches anstandslos arbeitet. Martin A. Bartholdi
Qualität behalten

Auch der Rest ist typisch Octavia: Kein Wunder, ist der auf Mittelklasseformat, nicht aber Mittelklassepreis gewachsene Kombi bei uns das zweitmeist verkaufte Auto: unauffällig, nicht aber unschön, und sachlich, aber solide.

Ansonsten bleibt sich der Octavia treu: unauffällig, sachlich und geräumig. play
Ansonsten bleibt sich der Octavia treu: unauffällig, sachlich und geräumig. Martin A. Bartholdi

Dazu federt der G-Tec gefühlt etwas sanfter, bleibt aber kurvenfreudig. Und packfreudig: Nur das Laderaum-Bodenfach fehlt (Gastank). Sonst Platz satt. So macht «grün» Sinn.

Publiziert am 30.08.2016 | Aktualisiert am 30.08.2016
Technische Daten

Skoda Octavia Combi G-Tec DSG

Antrieb 1.4-R4-Turbo-CNG/-Benziner, 110 PS, 200 Nm@1500-3000/min, 7-Gang-DKG, Front
Fahrleistungen 0-100 km/h 11,0 s, Spitze 193 km/h
Masse L/B/H 4,66/1,81/1,47 m, 1416 kg, Laderaum 480-1610 l
Verbrauch Werk/Test 3,4/4,2 kg/100 km, 85/115 g CO2/km, Energie A
Preis Ab 29'130 Fr. (Basis: 1.0 TSI, 115 PS, ab 21'050 Fr.)

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Richard  Reich aus Basel
    30.08.2016
    Ich fahre dieses Model als 6 Gang Handschalter und habe nach 20000km einen Schnitt von 3.7kg / 100km. Ich tanke in Deutschland für EUR 1.10 / kg. Günstiger kann man einen so grossen Kombi nicht bewegen, ich bin sehr zufrieden. Nachteile sind die relativ niedrige Leistung und der Oelwechselintervall von 15000km.