Range Rover Sport Hybrid Leiser Riese

Den Range Rover Sport gibts nicht nur als Hochleistungssportler, sondern mit Diesel-Hybrid auch als sanften Riesen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
2 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!
3 Fiat 124 Spider im Test Ein Italiener aus Fernost

Tests

teilen
teilen
17 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Der Range Rover Sport als Diesel-Hybrid ist eine spannende Alternative. Zwar steht beim Diesel-Hybrid keine höhere Drehzahl zur Verfügung als beim reinen V6-Diesel, aber die 700 Nm liegen über ein breiteres Drehzahlband an (1500 bis 3000/min statt bis 1750/min). Der E-Motor hilft zudem Leistungsspitzen abzufedern und damit den Durst leicht zu senken. Das macht den imposanten Briten vor allem innerorts sparsamer (rund 0,6 Liter). Im Allltag sind es für seine Grösse (LxBxH: 4,85/2,07/1,78 m) und die mehr als 2,3 Tonnen Gewicht 8,9 Liter – nicht schlecht, aber auch kein Sparwunder.

Beeindruckender dagegen, wenn sich die Schrankwand völlig lautlos nur mit E-Motor im Parkhaus rangieren lässt. Doch mehr als ein paar Meter elektrische Fahrt liegen leider nicht drin. Zudem lässt sich die Stopp-Start-Automatik beim Restart an der Ampel einen Tick zu viel Zeit, bis der Diesel wieder anspringt. Sonst gefällt das Zusammenspiel der Antriebe. Gewohnt einzigartig: Man thront wie ein englischer Lord über der Strasse, selbst andere SUV wirken wie kleine Mittelklassewagen. Und logischerweise reist man im Briten nicht nur wegen der 18-fach elektrisch verstellbaren Vordersitzen (Aufpreis: 1720 Fr.) sehr bequem und souverän.

Publiziert am 09.04.2015 | Aktualisiert am 09.04.2015

Range Rover Sport 3.0 SDV6 HEV «HSE Dynamic»

Antrieb 3,0-Liter-V6-Turbodiesel (292 PS, 600 Nm) mit 35-PS-Elektromotor = Systemleistung: 340 PS, 700 Nm, 8-Stufen-Automat
Fahrleistungen 0–100 km/h in 6,7 s, Spitze 225 km/h
Masse L/B/H = 4,85/2,07/1,78 m, Gewicht 2372 kg, Kofferraum 784 bis 1761 l
Verbrauch Werk/Test 6,4/8.9 l/100 km, CO2 169/235 g/km, Energieeffizienz D
Listenpreis ab 113'900 Fr. (Basis: 3,0-l-V6-Turbodiesel, 258 PS, ab 79'000 Fr.)
Plus top Verarbeitung und edle Materialien, riesiges Platzangebot, hervorragender Gleiter
Minus Zögerliches Stopp-Start-System, nur geringe Spriteinsparung im Vergleich zum Diesel

teilen
teilen
17 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Ruesch  Hanspeter 10.04.2015
    Bei aller Liebe zu den Engländern. Dann doch lieber den "normalen" Diesel als den Alibi-Sparer mit Elektormotörchen. Und mit den ersparten 30´000,. fahr ich dann ganz nobel in die Ferien!