Ford Focus Station Wagon Wir lassen parkieren

Ford hat den Focus überarbeitet. Es gibt neue Motoren, ein übersichtlicheres Cockpit und einen schlaueren Parkassistenten.

Ford Focus Station Wagon
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Test: Infiniti QX30 Kein X-beliebiger!
2 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
3 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!

Tests

teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden

Vertrauen ist gut, Kontrolle besser! So steigt mein Beifahrer aus, um das automatische Parkmanöver des Focus auch von aussen zu kontrollieren. Denn neu parkt der überarbeitete Focus auch quer zur Fahrtrichtung automatisch ein – und das wollen wir ausprobieren. Doch lange dauerts, bis das System endlich mal eine genügend grosse Parklücke findet. Gasgeben und Bremsen müssen wir beim Manöver selbst, die Automatik gibt die Befehle dazu und lenkt selbständig.

Los geht’s. Mit mulmigem Gefühl beobachten wir den grossen Lenkeinschlag. Das kann nicht funktionieren. Und prompt fordert uns das System auf: stopp, 1. Gang, Gas, stopp, Rückwärtsgang, Gas – nun wird der Lenkeinschlag korrigiert. Nochmals Gas geben und endlich stehen wir rückwärts im Parkfeld. Zugegeben perfekt ausgerichtet. Doch unter uns: das hätten wir ohne Assistent in einem Zug geschafft.

Der neue Parkassistent ist aber nur eine von vielen Neuerungen für die dritte Focus-Generation. Grundlegend überarbeitet – und das war auch nötig – zeigt sich das aufgeräumtere Cockpit. Anstelle unzähliger, verwirrender Knöpfe gibt’s nun ein modernes Multimediasystem mit Touchscreen.

Ebenfalls neu ist der 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbo mit 150 PS. Im Testwagen harmoniert dieser prima mit der 6-Gang-Handschaltung. Zusammen mit dem komfortablen Fahrwerk und der direkten Lenkung wirkt unser Focus Kombi so erfreulich handlich.

Fazit: Die Blutauffrischung hat dem Focus gut getan. Aber ob dies gegen die grosse Konkurrenz in diesem Segment reicht?

Publiziert am 13.02.2015 | Aktualisiert am 13.02.2015

Ford Focus Station Wagon «Titanium»

Antrieb 1,5-Liter-4-Zylinder-Turbobenziner, 150 PS, 240 Nm, Frontantrieb, 6-Gang-Handschaltung
Fahrleistungen 0-100 km/h 9,1 s, Spitze 208 km/h
Masse L/B/H 4,56/1,82/1,49 m, Gewicht 1406 kg, Kofferraum 709 bis 1516 l
Verbrauch Werk/Test 5,6/7,5 l/100 km, 128/174 g CO2/km, Energieeffizienz D
Preis ab 30'450 Franken (Basis, 1-Liter 100 PS, ab 24'450 Fr.)
Plus übersichtlicheres Cockpit, flotter Motor, viel Platz
Minus Verarbeitung nicht über alle Zweifel erhaben

teilen
teilen
18 shares
Fehler
Melden
autoscout24.ch