Der Geländekombi Seat Leon ST X-Perience Das X-tra an Freiheit

Nur robust aussehen kann jeder. BLICK testete den neuen Geländekombi Seat Leon ST X-Perience auf unwegsamem Terrain.

Seat Leon ST X-Perience
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Test: Infiniti QX30 Kein X-beliebiger!
2 Kia Niro im Test Als Anfänger gleich Profi
3 «Das Schweizer Auto des Jahres» im Test Renault Megane überzeugt alle!

Tests

teilen
teilen
19 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Heute gehen wir auf Spritztour. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wir wollen erfahren, ob der Leon ST X-Perience das bietet, was Seat verspricht: Fahrspass auf allen Wegen. Schon die tschechische Konzernschwester Skoda bockte ihren Erfolgskombi Octavia auf, verpasste ihm Plastik-Beplankungen und Alu-Einsätze für den Rustico-Look, und stattete ihn mit 4x4 und All-Wege-Fahrwerk mit mehr Bodenfreiheit aus.

Um die Lücke bis zum ersten Seat-SUV 2016 zu überbrücken, ziehen die Spanier jetzt nach. Geländekombis sind ja schliesslich Mode. Also rein ins Cockpit, wo wir auf bequemen Alcantara-Sitzen Platz nehmen. Auch die Türen sind mit dem feinen Material verkleidet, dazu gibts ein griffiges Lederlenkrad und einen 5,8-Zoll-Touchscreen.

Schnell verlassen wir die asphaltierten Strassen, auf denen der Kombi dank 184-Turbodiesel-PS schon mal richtig Laune macht. Besonders, wenn wir den Fahrmodus-Schalter von «Comfort» auf «Sport» umstellen. Nicht nur, dass das eher träge 6-Gang-DSG die Gänge nun sportlicher sortiert und die Gasannahme direkter ist. Auch ein leichtes Dröhnen des Motors wird dank Soundgenerator in den Innenraum geleitet.

Doch jetzt konfrontieren wir den X-Perience mit Schnee und Matsch. Nun soll er seine Offroad-Eigenschaften demonstrieren. Und dies tut er mit Bravour. Blitzschnell verteilt die Haldex-Kupplung bei nachlassender Traktion die Antriebskräfte auf alle vier Räder. Selbst an Steigungen kommen wir problemlos vorwärts. Und wegen der 1000 Franken extra kostenden «Adventure Brown»-Lackierung sind selbst Dreckspritzer fast nicht zu sehen. Praktisch.

Publiziert am 07.02.2015 | Aktualisiert am 07.02.2015

Seat Leon ST X-Perience

Antrieb 2,0-Liter-Vierzylinder, Turbodiesel, 184 PS, 380 Nm ab 1750/min, Allrad, 6-Gang-DSG
Fahrleistungen 0-100 km/h 7,1 s, Spitze 224 km/h
Masse Länge/Breite/Höhe 4,54/1,82/1,48 m, Gewicht 1529 kg, Kofferraum 587 bis 1470 l
Verbrauch Werk/Test 4,9/6,5 l/100 km, 129/171 g CO2/km, Energieeffizienz C
Preis ab 40'700 Franken (Basis Leon ST, 86 PS, ab 20'950 Fr.)
Plus Viel Platz, gut verarbeitetes Interieur, durchzugsstarker Motor
Minus Träges DSG

teilen
teilen
19 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Mike  Hugi aus Davos
    07.02.2015
    Na ja... süss diese Geländekombis... Aber, Gelände sieht für mich etwas anders aus...