Corvette Grand Sport: Erster Europa-Test Im Rennstrecken-Overall

Als Grand Sport erhält die Corvette ein scharfes Aerodynamik-Paket. BLICK fuhr den gelben Riesen bereits.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Porsche Panamera Turbo im Test Elfer mit Rucksack
2 Mazda 6 mit G-Vectoring im Test Stabil auf Kurs
3 BMW 3er GT im Test Dreier in XL

Tests

teilen
teilen
4 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Sieht die normale Corvette zu normal aus? Ist die Sportversion Z06 mit 659 PS zu brachial? Dann gibts nun die perfekte Mischung: Der Corvette Grand Sport! Er kombiniert den 466 PS starken «Basis»-Motor mit dem Chassis der Z06. Damit sieht er nicht nur scharf aus, sondern fährt sich auch so.

Ohrenschmaus

Beim Starten erwacht der 6,2-Liter-V8-Sauger mit Fauchen und Grollen. Im Cockpit mit viel Leder und Alcantara drehen wir den Fahrmodus-Schalter von «Eco» (beim Start immer aktiv) auf «Tour» – und fahren los. Am Ortsausgang, keiner hinter uns, verzögern wir kurz und schalten zurück. Dann Gaspedal runter! Begleitet vom Bollern des V8 schiessen wir nach vorne. Blitzschnell schalten wir in den zweiten, drit… – nein! Statt den dritten Gang einzulegen, lupfen wir beim Blick auf den Tacho schnell den Fuss. Auf Schweizer Strassen dürfen wir die Corvette Grand Sport mit ihrer Rennsport-Technologie leider nicht ausfahren.

Der mächtige 6,2-Liter-V8 gefällt nicht nur mit 466 PS Leistung, sondern auch mit tollem Sound. play
Der mächtige 6,2-Liter-V8 gefällt nicht nur mit 466 PS Leistung, sondern auch mit tollem Sound. Andreas Engel
Rückenschmaus

In 4,2 Sekunden hätten wir aber Tempo 100 erreicht – und erst bei 290 km/h Spitze wäre Schluss. Vernünftig cruisen wir daher gemütlich über Landstrassen, immer mit genug Drehmoment in Reserve, und freuen uns über das exzellente Kurvenverhalten des Hecktrieblers. Ängstigen uns aber wegen der tief liegenden Schnauze vor jeder Temposchwelle oder Randstein.

Das Cockpit ist auf den Fahrer zugeschnitten und überzeugt mit Leder, Carbon und Alcantara. play
Das Cockpit ist auf den Fahrer zugeschnitten und überzeugt mit Leder, Carbon und Alcantara. Andreas Engel
Portemonnaie-Schmaus

Die Überraschung an der Tankstelle bleibt aus: Der Testverbrauch von 13,1 Liter geht für einen Sportwagen dieser (Hubraum-)Klasse gerade noch in Ordnung. Dafür ist der Preis mit 106'400 Franken und Blick auf die europäische Sportwagenkonkurrenz sehr fair.

Publiziert am 26.12.2016 | Aktualisiert am 27.12.2016
Technische Daten

Chevrolet Corvette Grand Sport Coupe

Antrieb 6.2-V8-Benziner, 466 PS, 630 Nm@4600/min, 7-Gang-Getriebe, Heck
Fahrleistungen 0-100 km/h 4,2 s, Spitze 290 km/h
Masse L/B/H 4,51/1,97/1,24 m, 1588 kg, Laderaum 287 Liter
Verbrauch Werk/Test 12,3/13,1 l/100 km, 282/305 g CO2/km, Energie G
Preis ab 106'400 Franken (Basis: Stingray 2LT, 466 PS, ab 94'900 Fr.)
Plus cooles Design, gute Aerodynamik, geiler Sound, kraftvoller Motor
Minus schlechte Übersicht, liegt für Alltagsstrassen sehr tief

teilen
teilen
4 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
autoscout24.ch

1 Kommentare
  • Henry  Eric Wittwer IMMOBIL press aus Xcanatun Col. Merida YUC.MEXICO
    27.12.2016
    290KMH nuetzt mir eigentlich nicht viel. Wichtig ist , dass die Kiste mit 160KMH in die Kurve geht. Die anderen Daten sind O.K. Der Preis auch. Das Schaltgetriebe ist veraltet. Es muss Linear fahren. Ansonsten moechte ich sagen , ein schoenes gelbes Ding.