Test: Infiniti QX30 Kein X-beliebiger!

Der Infiniti QX30 rollt als grosser Unbekannter durch die Schweiz. Dabei kann er mit attraktivem Design und einer hochwertigen Ausstattung Punkte sammeln.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mazda 6 mit G-Vectoring im Test Stabil auf Kurs
2 Peugeot 3008 im Test Pariser Chic
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

«I-n-f-i-n-i-t-i!» liest die ältere Dame ihrem Gemahl die Buchstaben am Heck vor. Kein Einzelfall. Mit der Marke (japanische Luxustochter von Nissan) kann kaum jemand etwas anfangen. Mit der schnittigen Optik des QX30 aber schon. Und auch das Interieur gefällt mit seiner hochwertigen Verarbeitung und dem vielen Leder. Einzig das Infotainment-System stellt den Infiniti-Neuling öfters vor Rätsel. Sonst präsentiert sich die Variante «Premium Tech» aber fast komplett ausgestattet. Nur das Sicherheitspaket mit Toter-Winkel-Warnsystem, Parkassistent, 360-Grad-Cam und Intelligent Cruise Control kostet in unserem Testwagen 2250 Franken Aufpreis.

Infiniti QX30 play
Auch das Heck kann sich sehen lassen. Timothy Pfannkuchen
Getarnter Schwabe

Unter der schnittigen Karosse des QX30 steckt die Technik des Mercedes GLA. Der 2,2 Liter Turbodiesel ist an ein 7-Stufen-DKG gekoppelt und läuft im QX30 schön leise. Im Eco-Modus zeigt er sich aber etwas kraftlos. Im Sport-Modus gehts aber richtig forsch voran. Da passt auch das sportlich, straff abgestimmte Fahrwerk. Glücklicherweise schlägt sich das beim Verbrauch nicht nieder. Selbst bei forciertem Tempo kamen wir kaum über 6,5 Liter Diesel. Und schon passiert es wieder beim Tanken. «Schönes Auto», flötet mir eine attraktive Dame entgegen. «Ein Koreaner?»

Infiniti QX30 play
Schickes und stimmiges Interieur des QX30. Timothy Pfannkuchen
Publiziert am 06.12.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016
Technische Daten

Infiniti QX30 2.2d Premium Tech

Antrieb 2.2-l-R4-Turbodiesel, 170 PS, 350 Nm@1400/min, 7-Stufen-Automat, Allrad Fahrleistungen 0-100 km/h 8,5 s, Spitze 215 km/h Masse L/B/H 4,43/1,82/1,52 m, 1634 kg, Laderaum 430 l Verbrauch Werk/Test 4,9/6,3 l/100 km, 128/172 g CO2/km, Energie C Preis Ab 51'040 Fr. (Basis: QX30 Premium, 170 PS, ab 45'990 Fr.)

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Lucio Silva  Safnanno aus San Vito Lo Capo
    06.12.2016
    Ein sehr schönes Auto und gegenüber Süd-Koreanern habe ich keine Berührungsängste, was Autos anbelangt. Es gibt modernste Technik und eine hervorragende Verarbeitung und auch die Kindersitze passen auf dem Rücksitz super hinein.