Autopreise: Im Dezember am höchsten Wann lohnt sich der Autokauf?

Das Angebot bestimmt die Nachfrage. Das ist auch auf dem grössten Auto-Onlineportal AutoScout24 nicht anders, wie die grosse BLICK-Auswertung zeigt.

Wann empfiehlt es sich ein Auto auf AutoScout24 zu verkaufen? Oder wann finde ich die besten Angebote? Die Online-Autobörse gibt Einblick in ihre Zahlen. play

Wann empfiehlt es sich ein Auto auf AutoScout24 zu verkaufen? Oder wann finde ich die besten Angebote? Die Online-Autobörse gibt Einblick in ihre Zahlen.

zVg
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 TCS-Ratgeber Gefangen im Auto!

Service

teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Mit einem täglichen Angebot von über 155'000 Neuwagen und Occasionen und mehr als zehn Millionen Besuchern im Monat ist Autoscout24 der grösste und meistbesuchte Online-Automarktplatz der Schweiz. Aufgrund von vier Fahrzeugtypen (Cabrio, Coupé, Kleinwagen und SUV) wollten wir wissen, wann Kunden das grösste Angebot und die günstigsten Preise finden – und wann es sich für Inserenten am meisten lohnt, ihre Fahrzeuge auf dem Portal anzubieten.

Cabrio

  • Durchschnitts-Preis: Der beste Monat für einen Cabrio-Kauf ist Juni. Danach steigen die Preise an und erreichen im Dezember ihren Höhepunkt.
  • Angebot: Ab Februar steigt die Zahl zum Verkauf stehender Cabrios stark. Ab September bricht das Angebot wieder ein.
  • Nachfrage: Wenn ab März der Frühling kommt, suchen Kunden verstärkt nach offenen Autos. Nach dem Höhepunkt im Mai sinkt die Nachfrage nur leicht ab.

Überraschend: Cabrios wie der Mazda MX-5 im Bild sind im ersten Sommermonat durchschnittlich am günstigsten. play

Überraschend: Cabrios wie der Mazda MX-5 im Bild sind im ersten Sommermonat durchschnittlich am günstigsten.

Werk
Coupé

  • Durchschnitts-Preis: Von Januar bis August bleibt der Preis konstant. Erst danach steigt er stark an und erreicht im Dezember den Höchststand.
  • Angebot: Parallel zum Preis ist die Auswahl an Coupés in den ersten neun Monaten am grössten. Danach sinkt das Angebot.
  • Nachfrage: Am wenigsten Interesse an Coupés haben Kunden im Juli. Kommt der Herbst, steigt die Suche nach eleganten Autos stark an.

Wetterumschwung: Ist der Sommer und damit die Cabrio-Zeit vorbei, steigt im Herbst das Interesse an eleganten Autos wie dem Mercedes C-Klasse Coupé im Bild. play

Wetterumschwung: Ist der Sommer und damit die Cabrio-Zeit vorbei, steigt im Herbst das Interesse an eleganten Autos wie dem Mercedes C-Klasse Coupé im Bild.

Martin A. Bartholdi
Kleinwagen

  • Durchschnitts-Preis: Am Jahresanfang ist der Preis für Kleinwagen am höchsten. Danach sinkt er leicht und bleibt fortan konstant.
  • Angebot: Die grösste Kauf-Auswahl hat man von Februar bis September, bevor das Angebot leicht abnimmt.
  • Nachfrage: Ab Jahresbeginn nimmt das Interesse an Minis stetig ab. Der Tiefststand ist im Juli. Anschliessend schiesst die Nachfrage bis November rapide nach oben.

Januarloch: Anfang Jahr empfiehlt sich der Kauf eines Kleinwagens wie dem VW Polo im Bild nicht, da die Preise dann am höchsten sind. play

Januarloch: Anfang Jahr empfiehlt sich der Kauf eines Kleinwagens wie dem VW Polo im Bild nicht, da die Preise dann am höchsten sind.

Martin A. Bartholdi
SUV

  • Durchschnitts-Preis: Nach konstanter Preisabnahme bis Mitte Jahr steigen die Preise für SUV danach wieder leicht an. Höhepunkt ist im Dezember.
  • Angebot: In den Sommermonaten haben Kunden die grösste Auswahl an SUV. Erst ab November sinkt das Angebot rapide ab.
  • Nachfrage: Während sich das Interesse bis Juli in Grenzen hält, nimmt es danach stark zu. Im November ist die SUV-Nachfrage am grössten.
Ferienschnäppchen: Bei SUV wie dem BMW X1 im Bild ist die Auswahl während den Sommermonaten am grössten. play

Ferienschnäppchen: Bei SUV wie dem BMW X1 im Bild ist die Auswahl während den Sommermonaten am grössten.

Werk
Publiziert am 22.12.2016 | Aktualisiert am 22.12.2016
teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

2 Kommentare
  • Lucio Silva  Safnanno aus San Vito Lo Capo
    22.12.2016
    Man muss ein Auto mit dem Herz kaufen und nicht preisfuchsen und Kompromisse eingehen, sonst hat man letztlich eins, das einem eigentlich gar nicht gefällt. Okay, wenn nur um eine Quetschen geht bis 20mill kommt ja net so drauf an.
  • Max  Haar 22.12.2016
    Warum ist wohl der Preis im Sommer (Juli) am niedrigsten? Weil die Leute ihr Geld lieber in Sommerferien investieren.
    Bei jeder Fahrzeugkategorie war/ist die Nachfrage im Juli am kleinsten.
    Beim Autokauf lohnt sich immernoch am meisten, wenn man keinen Druck hat und sich Zeit lassen kann. Denn immerwieder gibt es das eine oder andere Schnäppchen, wenn man Glück hat.