Auto-Check mit Model und Designerin Bianca Gubser (25) «Ich habe schon oft im Auto übernachtet»

Nicht nur für ihr veganes Mode-Label «The No Animal Brand» ist Bianca Gubser ständig auf Achse. Für Nissan startet sie Anfang Juli gar am E-Auto-Rennen in Lignières NE. Für BLICK und den Auto-Check fand die Zürcherin trotz voller Agenda kurz Zeit.

Aktuell auf Blick.ch

Promi-Check

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Mein erstes Auto war… ein Land Rover Freelander. Ich habe ihn grösstenteils selbst finanziert mit Geld aus einem meiner ersten Modelaufträge. Darauf war ich sehr stolz.

Ich fahre mit dem Auto… mindestens 15'000 Kilometer im Jahr. Da ich für mein Schuh- und Taschenlabel ständig zwischen Frankfurt und Zürich pendle, kommt halt viel zusammen.

Im Auto immer mit dabei... habe ich eine Wasserflasche und, ganz wichtig, tolle Musik von meinem Smartphone. Natürlich dürfen auch Kleider aus meinen aktuellen Kollektionen nicht fehlen.

Das Wichtigste am Auto ist… das Navi! Unglaublich, wie es das Leben vereinfacht. Doch auf langen Reisen will ich auch auf bequeme Sitze nicht verzichten.

Meine Autolieblingsfarbe ist… schwarz, doch auch Mattfarben finde ich cool. Sie haben einen tollen Effekt und fallen auf der Strasse einfach auf.

Mein Traumwagen ist… der Mercedes SLS AMG meiner Mutter. Ein tolles Auto mit wunderschönen Formen. Für den Alltag wäre es mir aber zu unpraktisch.

Häufigstes Schimpfwort am Lenkrad… Ach Mann! Am meisten ärgert es mich, wenn ich an der Ampel geblitzt werde, weil der Vordermann bei orange nicht in die Gänge kommt. Doch ich versuche, immer früh genug abzufahren. Dann bin ich entspannter und rege mich auch weniger auf.

Mein peinlichstes Erlebnis mit dem Auto… Ich war 18 und hatte gerade meinen Führerausweis erhalten. Während einer Schmuckkampagne wollte ich unbedingt das Auto des Kunden fahren. Beim rückwärts Ausparken hatte ich die fehlenden Parksensoren vergessen und bin ungebremst in die Hauswand geknallt.

Ein romantisches Erlebnis im Auto… als ich noch im Internat war, kam mein Ex-Freund abends öfters mit seinem Wagen vorbei. Er legte Daunendecken im Kofferraum aus und wir haben heimlich bei ihm im Auto übernachtet.

Ich liebe mein Auto, weil… ich oft Komplimente für meinen Juke bekomme. Er ist jung, frisch und sympathisch und passt perfekt zu mir.

Publiziert am 23.06.2015 | Aktualisiert am 23.06.2015
teilen
teilen
16 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

4 Kommentare
  • Thomas  Stalder , via Facebook 24.06.2015
    Die "Kleine" is cooler drauf als man denken könnte.
  • Beat  Engelberger 24.06.2015
    Ich fahre im Jahr über 50tkm und bin in 30 Jahren noch nie an einer roten Ampel geblitzt worden, eventuell sollte die Bianca mal den Fehler bei sich suchen.
    Und noch ein kleiner Tipp, bevor sie vor Hunger auseinander fällt, neben dem Trinkwasser noch ein Sandwich mitnehmen.
    • Marlen  Volderbergen 24.06.2015
      Sie haben recht bezüglich des Rotlichtes, aber Sie sollten schweigen bezüglich des Körpergewichtes der Frau Gubser. Erstens geht es Sie nichts an, zweitens kennen Sie die Hintergründe nicht, drittens ist ihr Gewicht in Ordnung. Ob Ihres in Ordnung ist, wissen wir nicht...
  • Markus  von Gunten aus Bern
    24.06.2015
    Veganes Label, aber dafür die Tiere mit tonnenweise CO2 aus Dickschiffen zupusten. Das muss man nicht verstehen, aber scheint nicht sehr stringent zu sein.