Weltpremiere: Audi e-tron Quattro Elektro-SUV mit 500 Kilometern Reichweite

Audi zeigt auf der IAA in Frankfurt den e-tron Quattro. Der Elektro-SUV soll 2018 auf den Markt kommen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Mercedes: Scheinwerfer wird zum Beamer Film ab!
2 Ford Mustang aus fast 200'000 Lego-Steinchen Klotzen mit Klötzchen
3 «Schweizer Auto des Jahres 2017» Vollgas an der Wahl-Gala!

News & Trends

teilen
teilen
25 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden

Das erste rein elektrische Serienmodell von Audi soll in drei Jahren auf den Markt kommen. Der Premiumhersteller aus Ingolstadt hat sich für einen SUV entschieden und an der IAA mit dem Konzept Audi e-tron Quattro einen ersten Ausblick gegeben. Sein Design gibt die Richtung für einen Q6 vor.

Drei Elektromotoren treiben das Fahrzeug an und leisten bist zu 370 kW (503 PS). Ein Motor versorgt die Vorderachse mit Vortrieb und zwei die Hinterachse. So kann das Drehmoment von bis zu 800 Nm je nach Bedarf an das jeweilige Rad geleitet werden. Der e-tron Quattro sprintet in 4,6 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitze von 210 km/h.

Neben dynamischen Fahreigenschaften (dank Luftfederung und mitlenkender Hinterachse) soll der Elektro-Audi auch mit Reichweite punkten. Ein 95 kWh-Lithium-Ionen-Akku soll erst nach 500 Kilometern wieder an die Steckdose oder auf die Induktions-Ladeplatte. Das grosse Solardach liefert zusätzlichen Strom für den Antrieb.

Mit einem Hightech-Innenraum will Audi seinem Claim «Vorsprung durch Technik» gerecht werden. Das virtuelle Cockpit erhält ein Upgrade auf Displays mit organischen LEDs. Und natürlich ist der Audi e-tron Quattro vollständig für autonomes Fahren ausgelegt.

Publiziert am 18.09.2015 | Aktualisiert am 18.09.2015
teilen
teilen
25 shares
13 Kommentare
Fehler
Melden
autoscout24.ch

13 Kommentare
  • M.  E. aus Wil
    18.09.2015
    Jetzt wäre es noch interessant zu wissen in welcher Preisklasse sich der Audi e-tron bewegen wird!?
    Nur zum Vergleich; der neue Tesla P85D, wird ab Dezember 15 ausgeliefert, hat knapp 700 PS, Allradantrieb, ca. 520 km Reichweite und ist von 0 -100 km/h in 3.3 Sekunden! Und für 120`000 Fr. bekommt man die absolute Topausstattung!
    Tesla ist im Moment daran, ein Elektroauto für ca 35`000 - 40`000Fr zu entwickeln, mit der bewährten Technik! Denke das Audi da so schnell nicht hinterher kommt!
  • Ausgewanderter  Schweizer aus Berlin
    18.09.2015
    Ich bin kein audi fan aber würde den gern benutzen um über ein paar teslas hinwegzufegen...
    Ich wünsch euch teslanern noch viele viele technische probleme...
  • Sebastian  Fritz 18.09.2015
    Wirklich eine Alternative zum Tesla Model S?
    Das werden wir sehen, nachdem Audi das Design des e-tron Massenbrei-tauglich gewalzt hat, damit er auch jedem sicherlich schmeckt.
    Ökonomie in ehren - ich würde viel geben, um ein derart aufregendes Fahrzeug auf dem Markt anzutreffen!
  • Jean-Piere  Neidhart aus Sattahip/Chonburi
    18.09.2015
    Ich glaube immer noch dass sich der Wasserstoffmotor gegenueber dem reinen E-Motor durchsetzen wird.
    • Kevin  Wyss aus Gwatt
      19.09.2015
      Das Problem beim Wasserstoff ist die Produktion, man braucht viel Strom um Wasserstoff zu erzeugen, danach macht man aus dem Wasserstoff wieder Strom, der Vorteil ist zwar, dass man schnell Tanken kann, der Nachteil der Wirkungsgrad ist nur bei ca 40-50 Prozent im gegensatz zim reinen Elektroantrieb der heute schon bei 85-90 Prozent liegt, jedoch leider noch relativ lange Ladezeiten hat. Ausserdem bekommt man Heutzutage den Wasserstofftank noch nicht zu 100 Prozent Dicht.
  • Silvio  Mayer , via Facebook 18.09.2015
    Audi - Technik durch Innovation. Heute leider nur noch ein reiner Marketing Spruch. Während Audi seit Jahren e-tron ankündigt, zeigt ein neuer Hersteller wie Tesla, wie es geht. Tesla kann man jetzt kaufen. Bei Audi ev. in 3 Jahren oder es wird wieder eingestellt, bevor es überhaupt auf den Markt kommt.